Free 21 / Archive für Craig Murray

Craig Murray

Jahrgang 1958, ist ehemaliger britischer Diplomat und arbeitet heute als Menschenrechtsaktivist und Blogger. Bekanntheit erlangte er, als er während seiner Zeit als Botschafter in Usbekistan das dortige Karimov-Regime immer wieder wegen dessen Menschenrechtsverletzungen kritisierte.

Die Freiheit am Leben halten

Ich hoffe, dass ein möglicher positiver Effekt meiner Inhaftierung darin bestehen könnte, den Widerstand gegen die bevorstehende Abschaffung von Schwurgerichtsverfahren durch die schottische Regierung in Fällen sexueller Übergriffe zu bündeln. Ein Plan, für den Lady Dorrian – die dabei viel zu viele Finger im Spiel hat ...weiterlesen

Von |10. September 2021|

Wir müssen das Internet zurückfordern!

Wie sehr Sie Donald Trump auch verabscheuen mögen, nur ein Narr kann die Auswirkungen der massiven Unterdrückung der Hunter-Biden-Leaks im Internet auf den öffentlichen Zugang zu Informationen übersehen. Dieser Blog leidet seit Jahren unter einem Sperrfeuer der Unterdrückung in den Sozialen Medien, das in meiner Berichterstattung ...weiterlesen

Von |12. Dezember 2020|

Der Prozess gegen Julian Assange – Tag 1

Das Gerichtsgebäude des Woolwich Crown Court wurde entworfen, um die Staatsmacht zu exekutieren. Normale Gerichte sind hierzulande öffentliche Gebäude, die von unseren Vorfahren bewusst inmitten von Städten errichtet wurden, meist nur wenige Schritte von einer Hauptstraße entfernt. Hauptzweck ihrer Lage und Architektur war es, den öffentlichen ...weiterlesen

Von |25. Mai 2020|

Lügen, die Bethlehem Doktrin und der illegale Mord an Soleimani

Die Bethlehem Doktrin wurde von Daniel Bethlehem entwickelt, als er Rechtsberater für die erste Netanjahu-Regierung war. Später war er Rechtsberater der Blair-Regierung. Die Bethlehem-Doktrin besagt, dass Staaten ein Recht auf „präventive Selbstverteidigung“ gegen einen „unmittelbar bevorstehenden“ Angriff haben. Das ist etwas, das die meisten Menschen und ...weiterlesen

Von |10. Februar 2020|

Assange vor Gericht

Ich war zutiefst erschüttert, als ich die gestrigen Ereignisse im Westminster Magistrates Court erlebte. Jede Entscheidung wurde im Hauruckverfahren von einer Richterin durchgeführt, die nicht einmal so tat, als würde sie zuhören, und alle Argumente und Einwände des Rechtsteams von Assange überging. Bevor ich auf den ...weiterlesen

Von |8. Dezember 2019|
Nach oben