02/2020

Die Corona-Pandemie

©Shooft

TINA oder LEA

Liebe Leserinnen und Leser,

das Corona-Virus SARS CoV-2 und die durch ihn hervorgerufene Infektion COVID-19 sind das alles beherrschende Thema dieser Wochen. Eine organische Struktur, sie ist noch nicht einmal ein Lebewesen, erschüttert die Staaten rund um den Globus.

Plötzlich ist alles anders. Was gestern noch in Beton gegossen war, ist heute Staub im Wind. Und die Menschen leben im Ausnahmezustand – im Wortsinn.

Eine große Anzahl Menschen zweifelt angesichts der immer neuen Erlasse und Notverordnungen an der Legitimation der Maßnahmen, an den Absichten ihrer Regierungen. Nicht wenige glauben, dass sie Opfer eines finsteren Planes sind, der Machtergreifung des Kapitalfaschismus, eines Putsches der Reichen gegen die Bevölkerung oder der Weltverschwörung der Chinesen, die den Westen zerstören wollen.

All diese Erklärungen sind ziemlich sicher etwas überdreht. Nicht nur das Virus ist eine Gefahr, auch die Hysterie, die es als Begleiterscheinung produziert.

Was, wenn die Regierungen und die Epidemiologen doch richtig liegen? Vielleicht hatten die Chinesen, die Südkoreaner, die Japaner recht, die radikal reagierten und das Virus mehr oder weniger schnell in den Griff bekamen?

Und was ist, wenn das Virus wirklich nicht schlimmer und tödlicher ist, als eine üble Grippewelle im Winter?

Die Entscheidungen, die jetzt getroffen werden, haben Konsequenzen. Existentielle. Sie sollten wohlüberlegt, in aller Öffentlichkeit beraten und von der Mehrheit der Bevölkerung mitgetragen werden. Statt nur verkündet. Eine wesentliche Frage ist, ob die Behandlungsmethode schlimmere Folgen hat, als die Krankheit selbst. Das gilt es abzuwägen.

Es sieht zudem wirklich so aus, als ob viele Regierungen die Möglichkeiten nutzen, um im Chaos Maßnahmen durchzusetzen, die sonst auf größeren Widerstand gestoßen wären. Es ist keine Kleinigkeit, wenn verfassungsrechtliche Garantien wie die der Versammlungsfreiheit, der Unversehrtheit des Körpers oder der Bewegungsfreiheit eingeschränkt werden, wenn Regierungschefs sich zu De-facto-Diktatoren machen und die Totalüberwachung legal installiert wird. Das muss später wieder rückgängig gemacht werden, restlos.

Die Mainstream-Medien schreiben und senden gegen das weit verbreitete Misstrauen in der Bevölkerung an. Dabei sind sie selbst eine wesentliche Ursache dafür. Viele Menschen, etwa ein Viertel der Bevölkerung, traut ihnen nicht mehr über den Weg, aber alles zu. Nicht ohne Grund, sondern wegen der Lügen, Propaganda und Täuschung, die sie viel zu oft verbreitet haben. Massenvernichtungswaffen im Irak, humanitäre Intervention in Libyen und Giftgasangriffe in Syrien, um nur einige Gründe zu benennen. Die Corona-Krise ist auch eine Krise der Medien. Statt die Entscheidungen der Regierung mit kritischer Distanz zu erörtern, sind sie zum Lautsprecher geworden und gerieren sich wieder einmal als Erziehungsberechtigte.

Also – bleiben Sie kritisch, benutzen Sie Ihren eigenen Verstand ohne die Anleitung anderer. In solch unsicheren Zeiten ist es kein Versagen, allen, die mit größter Selbstsicherheit herumposaunen, kritisch gegenüber zu treten. Im Moment gibt es jeden Tag eine neue Realität. Jeder, der in dieser Situation behauptet, als Seher die Zukunft gestochen scharf zu erkennen, während ansonsten Schlafschafe blind und dumm herumstolpern, hat Ihr Misstrauen verdient. Es ist erlaubt, noch kein festes Urteil zu haben.

Ein Vorschlag: Sie können die Quarantäne doch auch nutzen, um sich Gedanken darüber zu machen, welche Zukunft Sie erleben wollen, statt sie zu erleiden!

Denn, wenn uns das Virus eines klarmacht, dann doch dieses: Es ist so unendlich viel mehr möglich, als uns bisher erzählt wurde. Auf einmal sind „Fantastillionen“ für alles Mögliche vorhanden.

Von wegen TINA – There is no Alternative. In Wirklichkeit ist LEA angesagt: Lots of Excellent Alternatives! Statt sich das Zepter von den Mächtigen auf den Kopf hauen zu lassen – erwägen Sie doch, es gemeinsam mit Gleichgesinnten selbst zu ergreifen …

Dirk Pohlmann, Chefredakteur

Inhalt der Ausgabe

  • Die Corona-Pandemie

    Vor fünf Jahren hat die Commission on a Global Health Risk Framework for the Future (zu deutsch etwa „Kommission für einen Rahmenplan für zukünftige globale Gesundheitsrisiken“, Anmerkung der Übersetzerin), ein unabhängiges Gremium ausgezeichneter Wissenschaftler, einen meilensteinartigen Bericht  [1] herausgegeben, dass die Welt im Laufe des nächsten Jahrhunderts unweigerlich mindestens eine Pandemie […] Weiter lesen

  • China und der Hybridkrieg mit den USA

    Peking gestaltet vorsichtig, schrittweise die Erzählung derart, dass die Führung von Beginn des Coronovirus-Angriffs an wusste, dass sie unter einem hybriden Angriffskrieg stand. Die Terminologie von Xi Jinping ist ein wichtiger Anhaltspunkt. Er gab zu Protokoll, dass dies ein Krieg sei. Und als Gegenangriff musste ein „Volkskrieg“ geführt werden. Außerdem beschrieb […] Weiter lesen

  • Wes Lied du singst

    Nicht alle in Israel sind gegen den Frieden. Reaktionäre Kräfte können sich diesen jedoch nur als einen triumphalen Siegfrieden vorstellen. Die Unterwerfung, Vertreibung oder Vernichtung des Feindes sei alleine der Garant für die ersehnte Kirchhofsruhe. Eine Plakataktion in Tel Aviv und Presse-Artikel versuchen diese Ideologie in den Köpfen der Menschen zu […] Weiter lesen

  • Die schärfste Kritik der atomaren Abschreckung liefert zur Zeit – die katholische Kirche!

    „Die bipolare Welt beginnt sich trotz der noch vorhandenen Dominanz der Supermacht USA wirtschaftlich, politisch und militärisch zu einer multipolaren Welt zu entwickeln. Regelverletzungen und Vertragsbrüche nehmen zu, multilaterale Abkommen werden durch bilaterale ‚Deals‘ ersetzt, Desinformation und Fake-News verwirren Öffentlichkeit und Politik. Vertrauen als Basis friedlicher internationaler Beziehungen verliert rapide an […] Weiter lesen

  • Die CIA und Julian Assange: Eine Regierung, die offenlegt, was sie tut? Das ist bald vorbei!

    Die CIA rekrutierte Journalisten für ein Propaganda-Netzwerk. Die CIA bezahlte Journalisten dafür, gefälschte Geschichten zu schreiben oder von der CIA geschriebene Geschichten zu veröffentlichen, um die Berichterstattung zweckdienlich im Sinne der CIA-Ziele zu kontrollieren. Studenten- und Kulturorganisationen sowie intellektuelle Zeitschriften, wie z.B. Encounter, waren Teil des Propagandanetzes der CIA. Dank des […] Weiter lesen

  • Kasper und Krokodil

    Was zur Zeit in Thüringen passiert, scheint zu einer Lehrstunde für das ganze Land zu werden. Wie umgehen mit der mächtiger werdenden Partei von Alexander Gauland, Alice Weidel und Björn Höcke – einem Politiker, der einem Gerichtsurteil zufolge [1] als Faschist bezeichnet werden darf? Viele sind überzeugt, die Partei müsse weiterhin […] Weiter lesen

  • Wikipedia: Ein Sumpf aus üblen Machenschaften – Teil 1

    Autoren und Persönlichkeiten aus so unterschiedlichen Bereichen wie Komplementär- und Alternativ-Medizin und fortschrittlicher Politik (darunter Deepak Chopra, Rupert Sheldrake, Gary Null, John Pilger und George Galloway) haben sich über eine anhaltende negative Berichterstattung auf Wikipedia beschwert, trotz der gepriesenen Neutralität der Website und des Versprechens, dass „Biographien von Lebenden“ auf höchstem […] Weiter lesen

  • Die Westlessness-Konferenz

    Die Münchner Sicherheitskonferenz 2020 hatte ein Oberthema ausgegeben: Westlessness. Ein frisch erfundener Begriff, den man mit Westlosigkeit übersetzen kann. Er sollte auf Wunsch der Veranstalter unter verschiedenen Aspekten diskutiert werden. Die Münchner Sicherheitskonferenz, sonst eine Art NATO-Party, bei der die US-Regierung die Marschrichtung vorgibt, im Wortsinn, bei der die Vasallen dem […] Weiter lesen

  • Wer schützt die Welt vor den Finanzkonzernen?

    Lohnt sich das Lesen des viel gepriesenen neuen Buches von Jens Berger auch für Menschen wie Lieschen und mich, die wir von Wirtschaft & Finanzen wenig verstehen? Wir sind uns nach der Lektüre einig: Auch wenn es in Teilen nicht ganz leichte Kost war – die Antwort ist ja. Hier das […] Weiter lesen

  • Die Süddeutsche und die Rüstungsgelder

    Schauen Sie sich mal bitte diese Graphik über weltweite Rüstungsausgaben im Jahre 2018 an, die das überregio­nale Qualitätsblatt Süddeutsche Zeitung am Samstag (Ausgabe vom 15./16.2.20) auf seiner Titelseite im Kontext von Bundespräsident Steinmeiers Eröffnungsrede d­er Münchner Sicherheitskonferenz platzierte! Fällt Ihnen etwas auf? Ja, richtig: Russland liegt hier an erster Stelle! Russland: […] Weiter lesen

  • Eindeutig ein Kriegsverbrechen

    Der 13. Februar 1945 war ein Dienstag. Also Karnevalszeit in Deutschland. Karneval auch in Dresden: „Am Fastnachtsdienstag kramten die Kinder allerlei Maskerade aus den Kästen des alten, bunten Bauernschrankes und zogen lärmend in den Straßen herum.“ [1] Zur gleichen Zeit ist Victor Klemperer dazu verdonnert, Briefe an jüdische Mitbürger zu verteilen, […] Weiter lesen