06/2018

Streit-Thema Migration

Shutterstock

Neuigkeiten zum Jahresende  …

Liebe Leserinnen und Leser,

seit der letzten Ausgabe hat sich Free21 einen Schritt weiter entwickelt. Wir freuen uns sehr, dass wir die Artikel in dieser Ausgabe in einem neuen lesefreundlicheren Layout präsentieren können.

Was hat sich verändert? Die Grundschrift ist nun etwas größer und die Ränder etwas breiter, was in der Summe zu einer besseren Lesbarkeit führt. Außerdem gibt es nur noch drei Spalten, statt wie bisher vier und mehr Weißraum sorgt für Übersichtlichkeit. Die Quellen sind nun in kleinerer Schrift als der Grundtext und können so besser platziert werden.

Wir hoffen, dass das Free21-Magazin durch diese Veränderungen auf Sie, liebe Leserinnen und Leser, seriöser und ansprechender wirkt und Sie als aktive Verbreiter und Verteiler des Magazins hoffentlich noch positivere Resonanz erhalten. Aber sehen Sie selbst!

Ob Lob oder Kritik – wir sind sehr gespannt, wie es Ihnen gefällt und freuen uns über Ihr Feedback an info@free21.org.

Redaktionell wollen wir immer dort, wo es sich anbietet, einen inhaltlichen Schwerpunkt setzen und uns einem wichtigen Thema ausführlicher widmen, um Ihnen eine umfassendere Sicht aus mehreren Blickwinkeln zu ermöglichen.

Der Schwerpunkt dieser Ausgabe ist gleichzeitig auch ein sehr strittiger Punkt: Migration. Wohl kein anderes Thema hat in den letzten Jahren die Menschen in unserem Land so gespalten, wie die massive Zuwanderung seit 2015.

In den letzten Wochen kam als weitere Facette dieses Themas das UN-Migra­tionsabkommen hinzu, das für neue Kontroversen gesorgt hat. Fast wäre darüber im Vorfeld nicht berichtet worden, wenn es nicht anfangs einige wenige alternative Medien gegeben hätte, die sich der Pro­ble­matik annahmen. Besonders positiv hervorzuheben ist hier der Journalist Norbert Häring, der schon ab Juli über die Hintergründe berichtet hat.

Es gibt noch viel mehr Beispiele für das Versagen der Medien und so verwundert es nicht, dass laufend mehr Menschen feststellen, dass Berichterstattung und Wirklichkeit immer öfter voneinander abweichen und dass nicht tiefgründig genug, teilweise gar nicht oder zu einseitig berichtet wird.

Die Debatte über Migration und ganz besonders über Flüchtlinge, ist leider mehr eine ideologische als eine sachlich-kon­struktive Dis­kus­sion. Dabei werden gerne Narrative statt faktenbasierte Informationen verbreitet und das von beiden Seiten des politischen Spektrums. Die Vielfalt der Ursachen wird oft verkürzt dargestellt, Probleme mit Flüchtlingen werden verharmlost oder übertrieben und Kritiker werden allzu schnell in eine bestimmte Schublade gesteckt.

Die vorliegende Ausgabe nähert sich dem Thema kritisch, aber sachlich. Es wird auf die Gründe, Ursachen und Folgen der Migration eingegangen und es kommen Stimmen zu Wort, die wichtige Aspekte aufzeigen, die in den Main­stream­medien zu wenig Beachtung finden.

Am Wichtigsten aber war uns dabei, dass vor allem die Fakten nicht zu kurz kommen, weil man sich nur bei Kenntnis dieser eine echte eigene Meinung bilden kann.

Free21 wünscht Ihnen eine erkenntnisreiche Lektüre und hoffentlich besinnliche, friedvolle Weihnachtstage.

Holger Bartholz

Inhalt der Ausgabe

  • Der neoliberale Pakt

    Ausgerechnet in der Nähe des afrikanisch-europäischen Nadelöhrs treffen sich am 10. Dezember 2018 VertreterInnen der UNO-Staatenwelt zum Migrationshype. An der afrikanisch-europäischen Schwelle lebt das alte koloniale Erbe noch, dessen territoriale Reste sich bis in unsere Tage erhalten haben, und zwar in zweifacher Hinsicht. Da sind einmal die spanischen Exklaven Melilla und […] Weiter lesen

  • Hannes Hofbauer: „Kriege stoppen! Das wäre das oberste Gebot.“

    Herr Hofbauer, warum bedarf es einer Kritik der Migration? Migration ist Zeichen von Ungleichheit auf der Welt. Diese Ungleichheit wächst. Deshalb müssen wir uns kritisch, und nicht verschleiernd oder mit einer rosaroten Brille mit Migration und ihren tatsächlichen Ursachen auseinandersetzen. Regional, aber auch weltweit, ist zu beobachten, dass unterschiedliche Gegebenheiten, die […] Weiter lesen

  • Erst will die Regierung den Migrationspakt annehmen …

    Die Bundesregierung will eine Woche nach Zustimmung zum UN-Migrationspakt, ein Einwanderungsgesetz beschließen. Im Pakt verpflichtet sich Deutschland, Migranten Zugang zu Grundleistungen zu geben. Im Einwanderungsgesetz will die Regierung den Zugang von Migranten zu Sozialleistungen ausschließen. Die Vorgeschichte des Einwanderungs- gesetzes legt nahe, in welche Richtung der Konflikt aufgelöst werden wird. Mit […] Weiter lesen

  • Keine negativen Lohneffekte durch Zuwanderung?

    Die Skepsis unserer Leserinnen und Leser ist begründet. Ein Faktencheck zum Faktencheck der Anstalt zeigt nämlich, dass diese Aussage nicht stimmt. Für Verwirrung sorgte bei den Anstalt-Machern wahrscheinlich eine Quelle, die im Faktencheck angegeben ist – ein Beitrag im Oxi Blog [3], der sehr einseitig und manipulativ ist und seine Quellen […] Weiter lesen

  • Wie kriminell sind die Flüchtlinge wirklich?

    Es gibt wohl keinen Stammtisch, aber auch kaum ein nüchternes Tischgespräch, bei dem die Problematik nicht schon Thema war. Man möchte meinen, dass es mittlerweile fundierte Zahlen und klare Aussagen darüber gibt, ob die Einwanderungskritiker, die vor allem auch das Argument Kriminalität ins Feld führen, im Recht sind oder ob die […] Weiter lesen

  • Wie rechts ist der Osten wirklich?

    Mit den Ereignissen von Chemnitz, die unsere Medienlandschaft wochenlang beschäftigten, hat sich das Bild vom „braunen“ Osten wieder einmal in die Köpfe gebrannt, vornehmlich in die Köpfe Westdeutscher, die nun endgültig so viel Angst vorm Osten haben, dass sie da nur noch unter größten Vorsichtsmaßnahmen hinfahren würden. So zu hören von […] Weiter lesen

  • Die Folgen einer Provokation

    Die im Landeanflug auf Khmeimin befindliche IL-20 war in geringer Flughöhe von vier israelischen F-16-Kampfflugzeugen als Deckung benutzt wurden. Die F-16 hatten zuvor ein angebliches Militärobjekt der Hisbollah bei Latakia angegriffen – nur zehn Kilometer vom russischen Stützpunkt Khmeimin entfernt (1). Dieser Abschuss hat erhebliche Folgen und diese treffen Akteure im […] Weiter lesen

  • Der kalte Krieg um Eurasien – von Moskau aus betrachtet

    Anmerkung der Redaktion: Der Autor des nachfolgenden Textes möchte anonym bleiben. Sein Name ist dem Erstveröffentlicher Norbert Häring bekannt. Die vorgestellten Sichtweisen in dem Buch von Glenn Diesen sind aus geopolitischer Sicht so interessant und wichtig, dass wir von Free21.org uns entschlossen haben, diesen Artikel auch ohne Namensnennung zu veröffentlichen.   […] Weiter lesen

  • RENWO – die Plattform für mehr Transparenz

    Es gibt in Österreich eine Plattform namens Wer liefert Was. Dort erfährt der Interessierte, von welchem Anbieter man welche Produkte und Dienstleistungen beziehen kann. Man weiß anschließend, was man von wem erwarten kann – je nach Ausrichtung des Unternehmens. Die Plattform mit dem weniger naheliegenden Namen RENWO https://eulu.info/renwo/ hat unter dem […] Weiter lesen

  • Die Propaganda-Fabrik

    Wenn jemand glaubt, dass die Mainstream-Medien unabhängig über militärische Konflikte der USA – wie aktuell etwa in Syrien – berichten, dann sollten Sie ihm diesen Beitrag zu lesen geben. Tatsächlich beschäftigte das Pentagon schon 2009 sage und schreibe 27.000 Mitarbeiter, die ausschließlich für das mediale Aufpolieren der US-Kriege zuständig waren. Und […] Weiter lesen

  • „Alexa eine Superwanze, die gerne ganze Gespräche mitschneidet, die wir zu Hause führen“

    Herr Bröckers, Sie haben eine Streitschrift verfasst, die heißt: „Schnauze, Alexa! Ich kaufe nicht bei Amazon“. Für die Leser, die nicht wissen, wer Alexa ist: Wer ist Alexa? Und: Warum soll Alexa die Schnauze halten?   Seit 2016 bietet Amazon auch hier in Deutschland mit „Amazon Echo“ eine mit sieben Mikrofonen […] Weiter lesen

  • Auf dem Weg in die Kleptokratie

    Dirk Müller, bekannt sowohl für seinen ökonomischen Sachverstand wie für seinen politischen Klartext, hat diese Woche [Ende August] ein neues Buch vorgelegt, in dem er diese These nicht nur anschaulich belegt, sondern zudem eine Fülle brisanter Informationen zusammenträgt.    Ich habe bislang die ersten hundert Seiten seines Buches „Machtbeben“ [1] gelesen […] Weiter lesen

  • Den Frieden leben

    Was ist Friedensaktivismus? Wo beginnt er und was zählt alles noch mit dazu? Wer Friedensbewegung hört, der denkt automatisch an Großdemonstrationen mit Hunderttausenden von Teilnehmern. Die allerdings sind spätestens seit 2003 vorbei oder zumindest vorläufig Geschichte. Und das wiederum lässt so manchen in Hoffnungslosigkeit verfallen. Der Versuch von 2014, mit über […] Weiter lesen