03/2016

Brecht das Schweigen!

Regasoss, CC BY-SA 3.0, 15.9.2007

Rückkehr zur Demokratie?

Laut einem Bericht von Reuters vom 17. Mai 2016 laufen die Verantwortlichen für 9/11 immer noch frei herum – und dabei wird Osama bin Laden mit keinem Wort erwähnt. Am selben Tag votierte der US-Senat einstimmig für einen Gesetzentwurf, der Klagen wegen der Anschläge vom 11. September gegen Saudi-Arabien ermöglichen sollte – die Obama-Administration steht aber fest dagegen.

Zuerst war es Bush, nun ist es Obama, der jede Initiative zur Veröffentlichung der im 9/11- Kommissionsbericht fehlenden, bislang geheimen 28 Seiten mit seinem Veto unterbindet, obwohl schon seit Längerem selbst in den Leitmedien über eine Rolle der saudischen Regierung bei der Finanzierung der Anschläge berichtet wird. Fünfzehn der angeblichen Täter waren zudem saudi-arabische Staatsbürger; elf hatten ihr Visum im amerikanischen Konsulat in Jeddah erhalten. Im wenig fundierten und weltweit kritisierten 9/11-Kommissionsbericht steht, dass „die Frage der Finanzierung der Anschläge schließlich ohne Bedeutung“ wäre. Die 28 Seiten, die das Thema beschreiben, wurden gleichwohl als „top secret“ eingestuft.

Mehrere Kongressmitglieder, die diese Seiten inzwischen lesen konnten, waren erschrocken: Einige haben sich trotz Schweigepflicht mit Andeutungen geäußert, dass, würden die Inhalte publik, die Weltgeschichte neu geschrieben werden müsste. In den USA spricht man jetzt also über Saudi-Arabien als möglichen Täter oder Mittäter, zugleich schreiben saudi-arabische Medien, dass das Ganze von den USA inszeniert worden sei. Dass dabei niemand mehr bin Laden erwähnt, sollte in unseren westlichen Parlamenten eigentlich einen Schock auslösen – die bin-Laden-Variante mit unkontrollierbaren, wahnsinnigen Fanatikern als Tätern stellte ja schließlich die Grundlage für den „Krieg gegen den Terror“ dar.

Dieser Krieg hat seit 2001 mit Sicherheit mehr als eine Million Menschen das Leben gekostet und den ganzen Mittleren Osten destabilisiert. Ein Krieg, an dem wir kritiklos beteiligt sind. Für die westlichen Medien und Politiker wäre es jetzt an der Zeit, die diesbezüglichen Versäumnisse der vergangenen 15 Jahre anzupacken. Denn natürlich ist es von größter Wichtigkeit zu erfahren, wer den bisher folgenreichsten Terroranschlag der Welt finanziert hat. Wenn Medien und Politik das Thema aber trotz des US-Gerichtsbeschlusses und trotz der geheimen 28 Seiten weiterhin ignorieren, werden sie ihre Glaubwürdigkeit endgültig verlieren. Damit stirbt dann auch die letzte Hoffnung auf eine echte parlamentarische Demokratie innerhalb des jetzigen Rahmens. Wo ist das unabhängige, womöglich internationale Gericht, das sich dieses weltgeschichtlichen Verbrechens annimmt?

Zahlreiche Autoren, Augenzeugen und Whistleblower haben in mühevoller, jahrelanger Arbeit Fakten zum Verlauf von 9/11 zusammengetragen, die die offizielle Darstellung grundsätzlich infrage stellen. Es gibt massive Hinweise auf die Beteiligung des US-amerikanischen Militärisch-Industriellen Komplexes, von Kräften in Saudi-Arabien sowie des israelischen Geheimdienstes Mossad. Der Souverän hat ein Anrecht darauf, dass Politiker, Presse und Justiz ihre Verantwortung innerhalb der Demokratie wahrnehmen. Wollen wir wirklich damit leben, dass der 11. September ungeklärt bleibt und dass die USA uns sagen, wer ermitteln werden darf und wer nicht?

Tommy Hansen, Chefredakteur free21.org

Inhalt der Ausgabe

  • Atom-Bomben für Italien, Deutschland, Belgien, Niederlande und Türkei

    „Vielen Dank, Präsident Obama. Italien wird mit einer großen Entschlossenheit sein Engagement für die nukleare Sicherheit weiterverfolgen.“   diesen Satz twitterte Premierminister Matteo Renzi, im April, nach seiner Teilnahme am Gipfel zu diesem Thema in Washington .   „Der Wildwuchs und der potentielle Einsatz von Atom-Waffen – schreibt Präsident Obama in […] Weiter lesen

  • Was macht Seine Heiligkeit im unheiligen Club?

    Einen Tag nach Christi Himmelfahrt (der Karlspreis wird sonst üblicherweise an diesem Tag in Aachen verliehen) wurde in der besonders prächtigen Sala Regia des Vatikan Papst Franziskus der Karlspreis für seinen Einsatz in „Menschenwürde, Freiheitsrechte, Barmherzigkeit“(1) überreicht.   Dieser Preis gilt seit 1950 für die europäische Politelite als eine der bedeutendsten […] Weiter lesen

  • Das Ende eines 15-Jährigen Embargos auf die Wahrheit – ein Eisberg schmilzt

    Mit der Veröffentlichung der 28 redigierten Seiten des 9/11 Commission Reports, wissen wir jetzt, dass hochrangige saudische Regierungsmitglieder und Mitarbeiter des saudischen Geheimdienstes schwer in die Terroranschläge vom 11. September 2001 in den USA verwickelt waren. Ebenso wie der israelische Geheimdienst Mossad und die US-amerikanische CIA, handeln alle im Namen des […] Weiter lesen

  • Interview mit dem ehemaligen CIA-Analysten Ray McGovern

    Zain Raza: Ray McGovern ist ein ehemaliger CIA-Offizier im Ruhestand, und heute politischer Aktivist. McGovern war von 1963 bis 1990 CIA-Analyst und leitete in den Achtzigern das Geheimdienstdossier National Intelligence Estimate und bereitete das tägliche Briefing des US-Präsidenten vor. Ray McGovern, danke, dass Sie heute bei uns sind.   Ray McGovern: […] Weiter lesen

  • Was Rassismus ist, ­bestimmen wir!

    Wenn demnächst auch noch eine deutsche „Löschgruppe“ die Definition von Gemeinschaftsstandards für Facebook in Berlin bestimmt, dann ist das Maas/Maß-los! Facebook „stellt nun mehr als eine Million Euro für den Kampf gegen den Hass bereit.“ und „… stellte dazu am Montag in Berlin die europaweite „Initiative für Zivilcourage Online“ vor, die […] Weiter lesen

  • Aus dem Schatten heraus

    Irgendwie weiß man es ja schon seit jeher. Man kennt es aus diversen Hollywood-Streifen und reißerischen Thriller-Romanen: Westliche Geheimdienste und Drogen, da gibt es doch irgendeine Verbindung. Ernst genommen wird das Ganze jedoch selten. Smarte CIA-Agenten, die gemeinsame Sache mit Verbrecher-Syndikaten, Kriegsfürsten und allerlei anderen dunklen Gestalten machen? Wie soll das […] Weiter lesen

  • Die „Panama Papers“! – Warum?

    Unter Verletzung der Gleichheit vor dem Gesetz und ihrer Berufsethik, haben die Mitglieder des internationalen Konsortiums investigativer Journalisten sich zum Handlanger der Feinde der Freiheit und der Verteidiger des Großkapitals gemacht, und die Tatsache, dass sie im Vorbeigehen den ein oder anderen Ganoven aufgepickt haben sollen, ändert daran rein gar nichts. […] Weiter lesen

  • Europa tappt in die TTIP-Falle

    Man durfte sich wundern, über die Berichterstattung bei Tagesschau und Co. über die „Anti-TTIP“-Demonstration in Hannover und die anschließenden TTIP-Leaks. Anders als bei der viel größeren Demonstration in Berlin im Oktober, wurde Hannover nicht totgeschwiegen oder kleinberichtet. Mit der Ausnahme von Spiegel Online, die irgendwie den Schuss nicht gehört hatten und […] Weiter lesen

  • Telefon-Interview von Dirk Pohlmann mit James Risen (Krieg um jeden Preis)

    Dirk Pohlmann: Hier ist KenFM-International und unser Gast ist heute James Risen, zweimaliger Pulitzer-Preis-Gewinner und Autor des Buches „Krieg um jeden Preis – Gier, Machtmissbrauch und das Milliardengeschäft mit dem Kampf gegen den Terror“. Guten Tag, Mr. Risen, wir freuen uns sehr, Sie heute bei uns begrüßen zu können.   James […] Weiter lesen

  • Die Sache mit den Verschwörungstheorien

    Forscher, die Methoden der Herrschaft und der Macht in der heutigen Gegenwart untersuchen, geraten häufig in den Verdacht, sogenannte Verschwörungstheoretiker zu sein. Dem liegt die Auffassung zugrunde, die Struktur der Welt sei mittlerweile derart komplex, ökonomisch wie auch politisch, dass im Prinzip der Zufall herrsche, oder das Chaos, keinesfalls aber eine […] Weiter lesen

  • Das kommende Bargeldverbot

    Immer mehr Banken, Ökonomen und Politiker raten seit ein paar Jahren dazu, das Bargeld in Europa abzuschaffen (im Euroraum, aber auch in der Schweiz, Schweden, Norwegen, Dänemark und Großbritannien). Zahlung sollen dann nur mehr durch E-Cash, also Bankomat- oder Kreditkarten und andere elektronische Systeme möglich sein (PayPal, Handy, Chips, Prepaid-Karten…) Die […] Weiter lesen