04/2016

Der Eisberg schmilzt

Comer Zhao, Flickr, CC BY-SA 2.0)

Kleine Denkpause

Die absurde Geschichte rund um 9/11 hat jetzt eine Stufe erreicht, wo es kaum noch absurder werden kann. Während die Offiziellen in den USA jetzt mit Saudi Arabien darüber diskutieren, wer von beiden eigentlich für 9/11 verantwortlich ist, kann der Rest der Welt die Zeit für eine kleine Denkpause nutzen.15 Jahre danach spricht man nicht mehr von Osama in seiner Höhle und seinen 19 „ferngesteuerten“ Flugpiraten. Keiner glaubt mehr, dass es viermal an einem Tag gelungen sein soll, die körperlich sehr fitten US-Flugkapitäne samt Kabinenpersonal mit einfachen Teppichmessern zu zwingen, die Kontrolle der Flugzeuge widerstandslos zu übergeben. Vier Mal. Die Geschichte ist so absurd, dass sie besser zu einem Hollywood-Schinken passt. Leider ist sie Teil der Weltgeschichte und bildet die Grundlage für den unsäglichen Krieg gegen den Terror.

Die vielfältigsten Beweise sind seit diesem katastrophalen Tag aufgetaucht. Es gibt – wie vielen in der Bevölkerung bereits bekannt – zahlreiche Fakten und Hinweise, die die Verantwortung sowohl von Teilen der Bush-Administration als auch von Kräften in Saudi-Arabien an den Ereignissen vom 11.9.2001 belegen. Das Beweismaterial ist so massiv, dass beide Parteien jetzt keine andere Möglichkeit mehr haben, als sich gegenseitig dafür verantwortlich zu machen.

Das bietet unseren westlichen Politikern jetzt die perfekte Gelegenheit, ihren Ruf zu retten. Denken Sie bitte darüber nach, liebe Politiker, wieso wir uns von den USA immer wieder anlügen lassen und einfach wegschauen. Erinnern Sie sich noch an das Klima in Europa, als die Mauer fiel und die Sowjetunion freiwillig sämtliche Truppen aus Ostdeutschland zurückzog? Die Welt war voller Frieden und Hoffnung, der Kontinent Europa stand vor einer blühenden Zukunft und neuen Beziehungen mit dem gigantischen Nachbarn im Osten. Wer könnte etwas dagegen haben? Denken Sie bitte darüber nach. Lesen Sie den Bericht „Rebuilding America‘s Defences“ von PNAC aus dem Jahr 2000. Überlegen Sie sich: Was soll ein Land in einer friedlichen Phase tun, wenn es wirtschaftlich vom Krieg abhängig ist? Was ist mit dem ganzen Militär-Apparat, den Hunderten von Millitärbasen weltweit, der gesamten Flotte und Luftwaffe? Was soll aus der Industrie werden, die das Ganze beliefert? Die Waffenindustrie ist zunächst unter Bush und dann unter Obama explodiert. Die Waffenexporte aus den USA stiegen ins Unermessliche, schwere Waffen werden ganz offen oder über Stellvertreter wie Saudi-Arabien direkt in die Krisengebiete geliefert. Wie kann es sein, dass der selbst ernannte Verteidiger von Frieden und Demokratie diese Aufgabe immer wieder mit Bomben und Tod löst? Und vor allem, warum machen wir hier in Europa immer wieder mit?

In den letzten 15 Jahren sind Millionen von Menschen ums Leben gekommen und noch viel mehr befinden sich auf der Flucht. Wir sehen das genaue Gegenteil der Welt, die wir uns nach der Wende vorgestellt hatten. Sämtliche Kriege, Bomben und Drohnenmorde werden von den USA gesteuert – „entweder sind Sie mit uns oder mit den Terroristen“ – und für „Terroristen“ gelten keine Menschenrechte. Die USA haben die Welt mehrfach angelogen, um eigene Ziele durchzusetzen. Dieses Land ist vom Krieg nicht nur wirtschaftlich sondern auch kulturell abhängig. Ist es nicht unerträglich, sich in einer demokratischen Welt von einem Süchtigen steuern zu lassen? Die Kriegsmaschinerie in den USA wächst und wächst; Europa wird jetzt massiv mit Waffensystemen ausgestattet. Irgendwann knallt es. Denken Sie bitte jetzt darüber nach: Wollen Sie das wirklich?

Tommy Hansen, Chefredakteur free21.org

Inhalt der Ausgabe

  • Das Ende eines 15-Jährigen Embargos auf die Wahrheit – ein Eisberg schmilzt

    Mit der Veröffentlichung der 28 redigierten Seiten des 9/11 Commission Reports, wissen wir jetzt, dass hochrangige saudische Regierungsmitglieder und Mitarbeiter des saudischen Geheimdienstes schwer in die Terroranschläge vom 11. September 2001 in den USA verwickelt waren. Ebenso wie der israelische Geheimdienst Mossad und die US-amerikanische CIA, handeln alle im Namen des […] Weiter lesen

  • 28 Seiten des 9/11-Berichts veröffentlicht: Welche Rolle spielte Saudi-Arabien?

    Aus Kapitel 6: Behinderten US-Beamte Untersuchungen vor dem 11. September? Geheime Verbindungen zwischen Bush, bin Laden und dem saudischen Königshaus   Eine der beunruhigenden Fragen, die Kritiker der offiziellen Darstellung stellen, ist, ob die aktuellen Beziehungen zwischen der Bush-Regierung, Osama bin Laden und dem saudischen Königshaus nicht doch eher anders geartet […] Weiter lesen

  • Der Militärisch-industrielle-parlamentarische Medien-Komplex

    In Europa wird eine Tötung von Menschen durch Drohnen, die zudem noch ohne Gerichtsverhandlung und ohne Verteidigung vonstatten geht, einhellig ablehnt. Auch Folter, Entführungen, Gefangenschaft ohne Anklage, Angriffskriege und die Todesstrafe sind durch die europäische Gesetzgebung ausgeschlossen. Ein Land, in dem dies alles mehrheitsfähig ist, entspricht in wesentlichen Bereichen nicht der […] Weiter lesen

  • Orlando, der Ölpreis und das Pulverfass Nahost

    Dieser vorsätzliche Verstoß gegen alle journalistischen Prinzipien erhellt einmal mehr eine äußerst gefährliche Entwicklung: Die amerikanischen Medien und die hinter ihnen stehenden Kräfte versuchen derzeit mit allen Mitteln, das notwendige Klima für eine Ausweitung des Krieges im Nahen Osten zu schaffen. Anlass für dieses Verhalten sind die zunehmenden Probleme, die der […] Weiter lesen

  • TTIP, die „NATO-Ökonomie“

    Bürger, lokale Dienstellen, Gemeinden, Parlamente, Regierungen, ganze Staaten, werden ihrer wirtschaftlichen Entscheidungs-Souveränität beraubt und Organismen ausgeliefert, die von Multinationalen Konzernen oder Finanz-Gruppen kontrolliert werden und die Rechte der Arbeiter, die Anforderungen der Umwelt und die Sicherheit der Lebensmittel vergewaltigen, wobei sie öffentliche Dienstleistungen und kommunale Güter vernichten [1]: Aus diesem Grund […] Weiter lesen

  • Das Finanzsystem ist eine größere Gefahr als Terrorismus

    Der Zweck der Politik der Null-Prozent-Zinssätze der Federal Reserve und des Finanzministeriums der Vereinigten Staaten von Amerika ist die Stützung der Preise der überbewerteten und betrügerischen Finanzinstrumente, welche unregulierte Finanzsysteme immer schaffen. Wenn die Inflation korrekt gemessen würde, dann wären diese Nullquoten negative Zinssätze, was heißt, dass nicht nur Pensionisten kein […] Weiter lesen

  • Die „Panama Papers“! – Warum?

    Unter Verletzung der Gleichheit vor dem Gesetz und ihrer Berufsethik, haben die Mitglieder des internationalen Konsortiums investigativer Journalisten sich zum Handlanger der Feinde der Freiheit und der Verteidiger des Großkapitals gemacht, und die Tatsache, dass sie im Vorbeigehen den ein oder anderen Ganoven aufgepickt haben sollen, ändert daran rein gar nichts. […] Weiter lesen

  • Der schmutzige Krieg gegen Syrien

    Obwohl jeder Krieg ausgiebig von Lügen und Täuschung Gebrauch macht, basiert der schmutzige Krieg gegen Syrien auf einem Maß an Desinformation, das seit Menschengedenken noch nicht gesehen wurde. Der britisch-australische Journalist Philip Knightley hat deutlich gemacht, dass Kriegspropaganda normalerweise ein ‚deprimierend vorhersagbares Muster‘ der Dämonisierung des feindlichen Führers beinhaltet; dann folgt […] Weiter lesen

  • IWF an EU: Enteignet eure Bürger!

     Ähnlich wie mit dem Finanzsystem verhält es sich derzeit mit den italienischen Banken. Sie sind aus eigener Kraft nicht überlebensfähig. Für genau diesen Fall hat die EU die Bail-in-Regelung eingeführt. Sie besagt: In Not geratene Banken sollen nicht mehr wie 2008 durch ein Bail-out, also mit dem Geld der Steuerzahler, sondern […] Weiter lesen

  • Kritik an der Nicht-Einleitung von Ermittlungen bei Strafanzeigen gegen Merkel und Co.

    Mehr als ein halbes Jahr hat der Generalbundesanwalt  (nachfolgend GBA) benötigt, um denjenigen, die Ende November/Anfang Dezember 2015 eine Strafanzeige gegen Merkel & Co wegen Verstoßes gegen § 80 StGB erstattet hatten, einen ablehnenden Bescheid zu schicken. Dass dieser Bescheid juristisch auf tönernen Füßen steht, wird im Folgenden dargelegt.   Der […] Weiter lesen

  • Die „Festung Europa“ als Weg in die Barbarei

    In den Blick geraten die Kriege des Westens mit dem von ihnen produzierten Terrorismus; Armut, Hunger und Verelendung in weiten Teilen der sogenannten Dritten Welt, verursacht durch eine „Wirtschaft, die tötet“, so Papst Franziskus; verheerende Umweltschäden im Zuge des globalen Klimawandels, hervorgerufen vor allem durch die Industrieländer. Zu diesen Fragen sowie […] Weiter lesen

  • Der tiefe Staat der USA

    Dies gelte zum Beispiel für die Umstände, die zum Vietnamkrieg geführt haben, wie auch die Ermordung John F. Kennedys, zwei Ereignisse, die laut Scott eng miteinander verknüpft sind. Hinsichtlich der Ermordung des Präsidenten im Jahre 1963 untersuchte Scott vor allem die Kontakte zwischen der Mafia und bestimmter Personen aus CIA und […] Weiter lesen

  • Das Schweigen zum Putsch in Brasilien

    Dass der Machtwechsel, der sich Mitte des Monats in Brasilien ereignete, kein normaler politischer Prozess, sondern tatsächlich ein reaktionärer Putsch war, belegt ein in dieser Woche veröffentlichtes Protokoll eines im März heimlich aufgenommenen Gesprächs zwischen Romero Jucá, seit Mai Planungsminister der neuen konservativen Übergangsregierung, und einem Manager des Ölkonzerns Petrobras. Das […] Weiter lesen

  • Brexit – Ein Sargnagel für den Frieden in Europa?

    Im Jahre 2010 Jahr hat Putin in einem Gastbeitrag in der Süddeutschen Zeitung den Begriff eines gemeinsamen Wirtschaftsraumes von Lissabon bis Wladiwostok geprägt. [1] Seitdem arbeiten Russland, China und die EU daran, einen gemeinsamen Wirtschaftsraum aufzubauen. Die Bausteine dafür sind die europäische Union und die eurasische Union. Verbunden werden sollen diese […] Weiter lesen