Free 21 / Archive für Dirk Pohlmann

Dirk Pohlmann

Jahrgang 1959, studierte Publizistik, Philosophie und Jura, erwarb eine Berufspilotenlizenz, war Geschäftsführer der CargoLifter World GmbH und absolvierte eine Ausbildung als Projektmanager. Er produzierte als Drehbuchautor und Filmregisseur mehr als 20 Dokumentationen für arte, ZDF, und ARD, die darüber hinaus in mehr als 20 Ländern im TV ausgestrahlt wurden, etwa in den USA, Kanada, Russland und Australien. Er schreibt für zahlreiche Blogs und im eigenen YouTube Programm „Das 3. Jahrtausend“.

Wikileaks und Wikipedia

Arte, der beste Sender des öffentlich-rechtlichen Fernsehens, sendete unter dem Titel „Das Wikipedia Versprechen“ eine Dauerwerbesendung für Wikipedia. Der einzige Kritikpunkt in dem lobhudelnden Stück stammt aus der PR Abteilung von Wikipedia selbst. Die angebliche Enzyklopädie leide unter einem Mangel an Frauen und People of Color. ...weiterlesen

Von |2. Februar 2021|

Wie geht es weiter?

Willkommen zu einem weiteren 3. Jahrtausend-Interview, diesmal mit Mr. John Shipton, dem Vater von Julian Assange, Journalist und politischer Gefangener der sogenannten freien westlichen Welt. Herr Shipton, könnten Sie uns eine kurze Zusammenfassung der Situation in Großbritannien geben? Was ist passiert? Und was wird als nächstes ...weiterlesen

Von |26. Januar 2021|

The Great Reset

Jedes Jahr treffen sich im Schweizer Ferienort Davos die mächtigsten Herren – und vereinzelt auch Herrinnen – der Welt. Das Wort Davos ist zum Synonym für das World Economic Forum geworden. Das Weltwirtschaftsforum, das ist die Übersetzung des englischen Begriffs, hat einen irreführenden Namen. Was ist ...weiterlesen

Von |16. Dezember 2020|

Nawalny und Nordstream 2

Ein Vorschlag, der bisher nicht die Unterstützung der Mehrheit der Bevölkerung findet. 55% der Deutschen sind gegen eine Beendigung von Nordstream 2.[1] Nur die Wähler der Grünen sind mehrheitlich der Ansicht der Spitzenpolitiker dieser Partei. Fraktionschefin Katrin Göring-Eckhart war die erste Bundestagspolitikerin, die forderte, Nordstream 2 ...weiterlesen

Von |27. Oktober 2020|

Beirut war kein Unfall

Am 4. August 2020 explodiert im Hafen von Beirut - der Hauptstadt Libanons – etwas. Darunter auch 2750 Tonnen Ammoniumnitrat, mit unvorstellbarer Wucht. Die Explosion riss einen Krater von über 140 Meter Durchmesser und 43 Meter Tiefe. Der Boden bebte, was noch in 240 Kilometer Entfernung ...weiterlesen

Von |10. Oktober 2020|

Das Königreich Gates

Sicher, Mäzenatentum, Spenden für wohltätige Zwecke, war schon immer ur-amerikanisch, aber war das jetzt nicht auch noch der Beweis, dass der Kapitalimus mehr ist als die effektivste Wirtschaftsform der Menschheitsgeschichte, dass er auch moralisch allen anderen Ideologien überlegen ist? Das globale Wirtschaftssystem, das nur in den ...weiterlesen

Von |13. August 2020|

Ein Virus als Waffe

Für europäische Ohren klingt das nach einer weiteren Fehlleistung des irrlichternden US-Präsidenten, der keine Gelegenheit auslässt, zu beweisen, dass er kein Staatsmann ist. Es klingt nach der „Haltet den Dieb“-Taktik, als ob Trump von seinem Versagen in der Corona-Krise ablenken will [3]. Es ist aber nur ...weiterlesen

Von |14. Juni 2020|

Die Westlessness-Konferenz

Die Münchner Sicherheitskonferenz 2020 hatte ein Oberthema ausgegeben: Westlessness. Ein frisch erfundener Begriff, den man mit Westlosigkeit übersetzen kann. Er sollte auf Wunsch der Veranstalter unter verschiedenen Aspekten diskutiert werden. Die Münchner Sicherheitskonferenz, sonst eine Art NATO-Party, bei der die US-Regierung die Marschrichtung vorgibt, im Wortsinn, ...weiterlesen

Von |17. April 2020|

Wuhan-Virus?

Am 8. Mai 2015, zufällig der 70. Jahrestag des Endes des 2. Weltkrieges in Europa, veröffentlichte die Weltgesundheitsorganisation eine Empfehlung zur Benennung von Infektionskrankheiten. [1] Behörden und Medien sollten es vermeiden, eine neue Krankheit nach dem angeblichen Ort oder der Nation des Ausbruchs zu benennen, wie ...weiterlesen

Von |2. April 2020|

Konsens-Nonsens im Klimawandel-Wald?

Hier geht's zum Artikel von Thomas Röper Es sollte wohl so etwas werden, wie die „Zerstörung von Cook und den Klimalügnern“, analog zum viralen Rezo-Video, nur aus der umgekehrten Richtung. Thomas Röper schreibt: „Medien und Politik erzählen uns den ganzen Tag lang, dass sich 97% der ...weiterlesen

Von |5. März 2020|

Es ist was faul im Staate Dänemark

Im Jahr 2018 lag Dänemark mit seinen 5 einhalb Millionen Einwohnern noch auf Platz zwei. Überhaupt sind die Nordeuropäer sehr zufrieden. Auf den ersten vier Plätzen des Glücksindex wechseln sich Finnland, Dänemark, Norwegen und Island ab - und auch Schweden liegt auf Platz sieben. Dazwischen sind ...weiterlesen

Von |20. Januar 2020|
Mehr Beiträge laden
Nach oben