Schlafwandelnd in den Atomkrieg

Von Published On: 12. Januar 2022Kategorien: Krieg & Frieden
Die Propaganda nimmt jeden Tag zu, die Kriegstrommeln der Atommächte werden lauter [1]. Berichte westlicher Medien wollen uns glauben machen, dass Russland jeden Augenblick in die Ukraine und China in Taiwan einmarschiert. Und als Antwort darauf müssen wir natürlich die hochleistungsfähigsten Waffen an diese Orte verlegen. Keiner von ihnen fragt, ob diese Behauptungen wahr, und ob solche Antworten wirklich klug sind.

Dieser Text wurde zuerst am 26.11.2021 auf www.caitlinjohnstone.com unter der URL <https://caitlinjohnstone.com/2021/11/26/were-sleepwalking-into-nuclear-war/> veröffentlicht. Lizenz: Caitlin Johnstone, CC-BY-NC-ND 4.0

(Quelle: Pixabay, Comfreak, Pixabay License)

Das ist brandgefährlich! Dieses Zweifronten-Kriegsspiel mit Atomraketen ist höchst-höchst-gefährlich, und es werden immer neue Schritte unternommen, um es noch gefährlicher zu machen. Aber das merkt kaum jemand, weil die Nachrichtenmedien, die uns die Welt erklären, nicht sagen, wie gefährlich es ist.

Die einzige Gefahr, über die westliche Mainstream-Medien berichten dürfen, ist der beängstigend aggressive Expansionsdrang Russlands und Chinas, wie das neueste Propagandastück von Newsweek zeigt [2]. Aber die Frage nach der Wahrheit dieser Behauptungen, oder gar die Suche nach Entspannungsmöglichkeiten ist nirgends erlaubt.
Nach der imperialen Doktrin des Westens werden Russland und China ihre Grenzen zwangsläufig weiter ausdehnen, wenn sie nicht von den Guten militärisch in Schach gehalten werden. Dabei gilt als ausgemacht, dass diese Staaten, gleich hirnlosen Krebsgeschwüren, nur durch aggressive Behandlung daran gehindert werden können, Metastasen in anderen Teilen der Welt zu bilden. Aber die Frage, ob wir uns damit vielleicht buchstäblich auf das Ende der Welt zubewegen, ist nicht erlaubt. Oder ob so etwas einfach durch Entspannung zu vermeiden wäre. Oder ob diese Staaten auf westliche Aggressionen vielleicht defensiv reagieren und über Entspannung reden würden. Solche Fragen zu stellen ist nicht zulässig.

Der australische Journalist John Pilger schlug schon vor Jahren Alarm. Sein Artikel über die erschreckenden Eskalationen des Westens gegen Russland und China wurde bereits 2016 geschrieben [3], und seitdem hat sich die Lage noch einmal dramatisch verschlechtert. Dennoch gehen westliche Reporter weiterhin davon aus, Russland und China seien rücksichtslose Aggressoren, auf die die USA rein defensiv reagieren.

Man merkt schnell – wer sich über China und Russland als Aggressoren aufregt, handelt entweder in böser Absicht, oder er plappert einfach die Propaganda nach, weil alle so tun, als wäre Entspannung keine Option. Sie akzeptieren überhaupt nicht die Möglichkeit eines solchen Konzepts, ja viele kennen noch nicht mal die Bedeutung des Wortes ‚Entspannung‘.

Auf keinen Fall lassen sie den Gedanken zu, dass diese Nationen auf das krasse militärische Ungleichgewicht, wie unten gezeigt, vielleicht defensiv reagieren, und dass es höchst vernünftig wäre, eine Deeskalation anzustreben.

Auf diese Denkweise wurden die Menschen programmiert, und sie wurden darauf programmiert, weil ein Nachlassen der Aggression, anstelle von Eskalation, möglicherweise zum Ende der planetarischen Hegemonie der USA führen würde. Das wäre der Übergang in eine multipolare Welt, und so etwas kann das Imperium auf keinen Fall tolerieren.
Seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion gilt es als oberstes Ziel, eine multipolare Welt um jeden Preis zu verhindern. Um die eigene Vorherrschaft zu erhalten, wird gegebenenfalls die ganze Welt gefährdet.

Ein Abbau von Spannungen würde bedeuten aufzuhören, den Aufstieg Chinas zur globalen Supermacht zu verhindern. Das ist es, worum es bei all dem hysterischen Geschrei über Russland und China in den letzten Jahren wirklich ging: Zustimmung für das eigene aggressive Vorgehen zu gewinnen.

Ließe man den Dingen ihren natürlichen Lauf, würde China aufsteigen und die USA würden in die zweite Reihe verbannt. Wir bekämen eine echte multipolare Welt. Aber eine derart unerwünschte Entwicklung muss verhindert werden, dafür ist man bereit, alles irdische Leben zu riskieren.

Diese wahnsinnige Agenda ist außer Kontrolle geraten. Sie wird von allen großen Parteien, sowie allen Mainstream-Medien unterstützt.

Wir schlafwandeln in einen Atomkrieg. Niemand ist sich der Gefahr bewusst. Die Öffentlichkeit nicht, die Medien nicht, und am wenigsten – was am erschreckendsten ist – die Herrscher des Imperiums selbst, die diese Agenda vorantreiben.

Militärstützpunkte der USA (Quelle: Swiss Institute for Peace and Energy Research (SIPER))

Militärstützpunkte von Russland (Quelle: Swiss Institute for Peace and Energy Research (SIPER))

Militärstützpunkte von China (Quelle: Swiss Institute for Peace and Energy Research (SIPER))

Quellen:

[1] CaitlinJohnstone.com, Caitlin Johnstone, „Erm I Know You´re Busy But Nuclear War Is Getting Increasingly Likely“, am 23.11.2021, <https://caitlinjohnstone.com/2021/11/23/erm-i-know-youre-busy-but-nuclear-war-is-getting-increasingly-likely/>
[2] Newsweek, John Feng, „Taiwan Could Be First Domino in Chinese Land Grab Across Asia“, am 19.11.2021, <https://www.newsweek.com/if-china-invaded-taiwan-would-it-stop-there-1651051>
[3] JohnPilger.com, John Pilger, „A world war has begun. Break the silence.“, am 20.3.2016, <http://johnpilger.com/articles/a-world-war-has-begun-break-the-silence->
[4] The New York Times, Patrick E. Tyler, „U.S. Strategy Plan Calls For Insuring No Rivals Develop“, am 8.3.1992, <https://archive.md/wlBz5>