Der seltsame Medien-Blackout um die jüngsten Assange-Enthüllungen

Von Published On: 25. Juli 2021Kategorien: Medien & Technik
Zum Zeitpunkt der Niederschrift dieses Artikels ist es drei Tage her, dass die isländische Zeitung „Stundin“ mit der Story herauskam, dass ein wichtiger Zeuge im Verfahren der US-Regierung gegen Julian Assange Anschuldigungen gegen den WikiLeaks-Gründer erfunden hat [1]. Und doch sitzt Assange aus irgendeinem Grund immer noch im Gefängnis.

Dieser Text wurde zuerst am 29.06.2021 auf www.caitlinjohnstone.com unter der URL <https://caitlinjohnstone.com/2021/06/29/the-weird-creepy-media-blackout-on-recent-assange-revelations/> veröffentlicht. Lizenz: Caitlin Johnstone, Lizenzart: CC BY-NC-ND 4.0

Julian Assange painted portrait - Wikileaks (Foto: Thierry Ehrmann / Flickr / CC BY 2.0)

Noch seltsamer: Nicht ein einziges großes westliches Medium außerhalb Islands brachte diese kolossale und völlig legitime Nachricht. Man findet Berichterstattungen von isländischen Medien [2], russischen Medien [3] sowie kleineren westlichen, wie „Democracy Now“ [4], die „World Socialist Web Site“ [5], „Consortium News“ [6], „ZeroHedge“ [7] und einigen anderen. Aber bis zu diesem Zeitpunkt (Ende Juni 2021, Anm.d.Red.)wurde diese Geschichte von allen großen Massenmedien – angeblich dafür verantwortlich, die Öffentlichkeit der westlichen Welt zu informieren – völlig ignoriert.

Es ist nicht so, dass sie Assange in den letzten paar Tagen komplett ignoriert hätten. Reuters veröffentlichte kürzlich ein Interview mit der Verlobten Stella Moris [8]. Der „Evening Standard“ hat einen Artikel [9] über Assanges Pläne veröffentlicht, Moris in Belmarsh zu heiraten, ebenso wie die „Deutsche Welle“ [10]. Es ist speziell nur diese eine Geschichte, die sie vollständig ausgeblendet haben.

Und es ist auch nicht so, dass sie nichts von dieser Geschichte wüssten. Westliche Mainstream-Berichterstatter verbringen viel Zeit auf Twitter, und Assanges Name wurde sprungahft häufiger in den sozialen Medien der USA verwendet, nachdem die „Stundin“-Story bekannt wurde [11]. Tweets über den Artikel von hochkarätigen Accounts wie „WikiLeaks“ [12] und Edward Snowden [13] wurden jeweils viele tausend Male geteilt. Sie alle haben den Artikel gesehen. Alle wissen, dass er berichtenswert ist. Sie entscheiden sich aber dafür, nicht darüber zu berichten.

Medien-Blackouts haben System

Dies erinnert mich an den flächendeckenden Medien-Blackout [14], als die Organisation für das Verbot chemischer Waffen Leaks am laufenden Band ausspuckte, die eine von der US-Regierung betriebene Vertuschung des angeblichen Chlorgasvorfalls in Douma, Syrien, aufdeckten [15]. Äußerst berichtenswerte Nachrichten kamen alle paar Tage hinsichtlich eines großen internationalen Skandals heraus, aber die Mainstream-Presse machte noch nicht mal Piep.

Wir bekamen einen Einblick in das, was in Mainstream-Redaktionen unter bizarren Umständen abläuft. Wie solche Umstände etwa, als der Journalist Tareq Haddad die E-Mails seiner Redakteure bei „Newsweek“ durchsickern ließ, die ihm die Erlaubnis verweigerten über den sich entfaltenden OPCW-Skandal zu schreiben [16]. Haddads Beitrag wurde von Redakteur Dimi Reider mit der Begründung abgelehnt, dass andere größere Zeitungen nicht darüber geschrieben hätten.

„Dieser Leak ist seit dem Wochenende draußen“, schrieb Reider. „Es ist sicherlich kein Exklusivknüller. Doch trotz der Tage, die vergangen sind, hat kein einziges angesehenes Medium – von denen sich viele mit weitaus größerer regionaler Expertise, Ressourcen vor Ort und in der Redaktion rühmen als Newsweek – den Leak auch nur ansatzweise ernst genommen. Was mich schon gestern stutzig gemacht hat – dahingehend, wie und warum wir das tun sollten.“

Reider wurde von Laura Davis, der Digitaldirektorin von „Newsweek“ unterstützt. Sie teilte Haddad mit, dass sein Beitrag abgelehnt wurde, weil „der Leak keinerlei Zugkraft bei Publikationen hatte, die über große Ressourcen und Erfahrung mit Syrien verfügen.“

Und das ist verdammt bequem für die Mächtigen, nicht wahr? Wenn man davon ausgeht, dass andere Mainstream-Nachrichtenmedien genauso denken, bedeutet das, dass sie alle im Allgemeinen der Führung nur einer Handvoll hochkarätiger Publikationen wie der „New York Times“, der „Washington Post“, dem „Wall Street Journal“ und dem „Guardian“ folgen. Wenn nur diese wenigen Medien entscheiden, eine wichtige Nachricht zu ignorieren, die für die Mächtigen unbequem ist (entweder durch Überredung, Unterwanderung oder durch ihre eigene Initiative), dann wird es auch niemand anderes tun. Soweit es die medienkonsumierende Öffentlichkeit betrifft, ist es so als ob es die Hauptnachrichtenstory nie gegeben hätte. Und das ist wirklich sehr, sehr unheimlich.

Die westlichen Massenmedien sind Propaganda [17]. Sie befinden sich im Besitz und stehen unter Kontrolle reicher Leute in Koordination mit den Geheimdiensten der Regierungen [18], die mit der Erhaltung der Weltordnung beauftragt sind, auf der die Plutokraten ihre Königreiche aufgebaut haben. Ihr Zweck ist es, die Art und Weise zu manipulieren, wie die Mainstream-Öffentlichkeit denkt, handelt und wählt, damit sie mit den Agenden der herrschenden Klasse übereinstimmt.

Die Berichterstattung wird nicht von Nachrichtenwert und Bedeutsamkeit, sondern von den Agenden der herrschenden Klasse bestimmt.

Man erkennt diese Propaganda an der Art und Weise, wie über Dinge berichtet wird, aber auch daran, wie nicht berichtet wird. Ganze Nachrichten-Storys können komplett von der Aufmerksamkeit des Mainstreams abgeschnitten werden, wenn sie für die Mechanismen des Imperiums unbequem genug sind. Oder sie werden nur bei Plattformen wie „Tucker Carlson Tonight“ zugelassen, wodurch man sie als lächerliche rechte Verschwörungstheorien einfärben und verdrehen kann. [19]

Wenn Nachrichtenwert und Bedeutsamkeit die Berichterstattung der Mainstream-Nachrichtenmedien bestimmen würden, anstatt die Agenden von Profit und Macht, würden wir ständig von den Menschen hören, die im Jemen sterben sowie von der brutalen Einkommensungleichheit in den Vereinigten Staaten. Und die Tatsache, dass die mächtigste Regierung der Welt einen Journalisten verfolgt, weil er die Wahrheit sagt [20], würde im Vordergrund der Aufmerksamkeit aller stehen – anstatt des Berges von Verleumdungen, den sie auf Julian Assange angehäuft haben [21].

Manchmal sagen mir Leute, manche Nachrichten seien dazu gedacht, uns von anderen, größeren „abzulenken“ – als würden die imperialen Narrativ-Manager sowas nur bei besonderen Gelegenheiten tun, aber nicht immer. In Wirklichkeit findet Ablenkung immer statt, denn jeden Tag lenken die plutokratischen Medien die Aufmerksamkeit der Menschen von den drängenden Themen des Augenblicks wie Ökozid, Armut, Unterdrückung und militärischem Massenmord ab, um sie dazu zu bringen, über Cardi B‘s Babybauch und Marjorie Taylor Greenes neuesten, albernen Publicity-Gag zu sprechen.

Wir werden ständig und auf mehr Arten belogen, als uns bewusst ist: Durch Auslassung, Verzerrung, Halbwahrheiten und vorsätzliche Täuschung. Unser Verstand wird von mächtigen Leuten mit grenzenlosen Ressourcen manipuliert, um ihre Herrschaft über unsere Welt um jeden Preis sicherzustellen. Unsere Wahrnehmung der Realität wird an unzähligen Fronten angegriffen.

Bis die Menschheit einen Weg findet, aus ihrem propagandistisch induzierten Koma aufzuwachen, werden die Missbräuche der Mächtigen weitergehen.

Quellen:

[1] Stundin, Bjartmar Oddur Peyr Alexandersson und Gunnar Hrafn Jónsson, „Key witness in Assange case admits to lies in indictment“, am 26.06.2021, <https://stundin.is/grein/13627/key-witness-in-assange-case-admits-to-lies-in-indictment/>

[2] Reykjavik Grapevine, Erik Pomrenke, „Siggi The Hacker, Key Assange Witness, Admits to Perjury“, am 28.06.2021, <https://grapevine.is/news/2021/06/28/siggi-the-hacker-key-assange-witness-admits-to-perjury/>

[3] RT, „Snowden declares ‚end of case against Julian Assange‘ after newspaper reveals LIES by key witness in US extradition case“, am 27.06.2021, <https://www.rt.com/news/527699-assange-key-witness-lies/>

[4] Democracy Now, Jennifer Robinson, „Attorney: U.S. Case Against Julian Assange Falls Apart, as Key Witness Says He Lied to Get Immunity“, am 28.06.2021, <https://www.democracynow.org/2021/6/28/julian_assange_extradition_case>

[5] World Socialist Web Site , Oscar Grenfell, „Key witness against Assange admits to lying in exchange for US immunity“, am 27.06.2021, <https://www.wsws.org/en/articles/2021/06/28/assa-j28.html>

[6] Consortium News, Joe Lauria, „Key Witness in US Case Against Assange Changes His Story“, am 27.06.2021, <https://consortiumnews.com/2021/06/27/key-witness-in-us-case-against-assange-changes-his-story/>

[7] ZeroHedge, Tyler Durden, „US Case Against Assange Struck Major Blow As Key Witness Admits He Lied“, am 27.06.2021, <https://www.zerohedge.com/political/us-case-against-assange-struck-major-blow-key-witness-admits-he-lied>

[8] Reuters, Kate Holton, „Assange’s fiancée urges Biden to free WikiLeaks founder to show U.S. has changed“, am 25.06.2021, <https://www.msn.com/en-us/news/world/assanges-fianc-c3-a9e-urges-biden-to-free-wikileaks-founder-to-show-us-has-changed/ar-AALr0z3>

[9] Evening Standard, Tristan Kirk, „Wikileaks founder Julian Assange is planning to get married inside top-security Belmarsh prison“, am 28.06.2021, <https://www.standard.co.uk/news/uk/wikileaks-julian-assange-marriage-belmarsh-prison-b942937.html>

[10] Deutsche Welle, „Julian Assange plans to marry in UK prison“, am 26.06.2021, <https://www.dw.com/en/julian-assange-plans-to-marry-in-uk-prison/a-58055351>

[11] <https://twitter.com/SarcasmStardust/status/1408820627323199495>

[12] <https://twitter.com/wikileaks/status/1408741921846181894?s=20>

[13] <https://twitter.com/Snowden/status/1408847450656415751>

[14] CaitlinJohnstone.com, Caitlin Johnstone, „Media’s Deafening Silence On Latest WikiLeaks Drops Is Its Own Scandal“, am 28.12.2019, <https://caitlinjohnstone.com/2019/12/28/medias-deafening-silence-on-latest-wikileaks-drops-is-its-own-scandal/>

[15] The Nation, Aaron Maté, „Did Trump Bomb Syria on False Grounds?“, am 24.07.2020, <https://www.thenation.com/article/world/opcw-leaks-syria/>

[16] Tareq Haddad, Tareq Haddad, „[Investigation:] Lies, Newsweek and Control of the Media Narrative – First-Hand Account“, am 14.12.2019, <https://www.tareqhaddad.com/investigation-lies-newsweek-and-control-of-the-media-narrative-first-hand-account/>

[17] Youtube, Second Thought, „Can You Trust the Media?“, am 05.03.2021, <https://www.youtube.com/watch?v=ZPazn1XNDQI>

[18] Caitlin’s Newsletter, Caitlin Johnstone, „The CIA Used To Infiltrate The Media. Now The CIA Is The Media.“, am 16.04.2021, <https://caitlinjohnstone.substack.com/p/the-cia-used-to-infiltrate-the-media>

[19] Glenn Greenwald, Glenn Greenwald, „Questions About the FBI’s Role in 1/6 Are Mocked Because the FBI Shapes Liberal Corporate Media“, am 18.06.2021, <https://greenwald.substack.com/p/questions-about-the-fbis-role-in>

[20] Salon, Chris Hedges, „Revisiting the case of Julian Assange and the reality of the „rule of law“, am 15.06.2021, <https://www.salon.com/2021/06/15/revisiting-the-case-of-julian-assange-and-the-reality-of-the-rule-of-law/>

[21] Medium, Caitlin Johnstone, „Debunking All The Assange Smears“, <https://caityjohnstone.medium.com/debunking-all-the-assange-smears-a549fd677cac>