Carl Rheinländer

Jahrgang 1959, arbeitet unter anderem als freiberuflicher Sensenlehrer, Bauökologe, Baumpfleger, Bildhauer und Autor. Neben Texten für eine regelmäßige politische Kolumne in einem Regionalblatt im Hunsrück veröffentlichte er diverse Beiträge zum Thema „Merkmale eines nachhaltig/folgenlosen Wirtschaftssystems“ im Internet.

  • Von Published On: 9. Januar 2022Kategorien: Gesellschaft & Geschichte

    Keines der in den letzten anderthalb Jahren aufgestellten Narrative aus Politik und Standardmedien steht auf so wackligen Füßen wie der missbrauchte Solidaritätsbegriff. Seine eigentliche Bedeutung wurde kurzerhand auf die folgsame Akzeptanz verordneter Corona-Maßnahmen reduziert. Trotzdem kann seine willkürliche Überstellung in den Dienst der Coronapolitik nicht verschleiern, dass die Solidaritätsverweigerung gegenüber gesellschaftlichen […]

    Weiterlesen...

Carl Rheinländer

Jahrgang 1959, arbeitet unter anderem als freiberuflicher Sensenlehrer, Bauökologe, Baumpfleger, Bildhauer und Autor. Neben Texten für eine regelmäßige politische Kolumne in einem Regionalblatt im Hunsrück veröffentlichte er diverse Beiträge zum Thema „Merkmale eines nachhaltig/folgenlosen Wirtschaftssystems“ im Internet.

  • Von Published On: 9. Januar 2022Kategorien: Gesellschaft & Geschichte

    Keines der in den letzten anderthalb Jahren aufgestellten Narrative aus Politik und Standardmedien steht auf so wackligen Füßen wie der missbrauchte Solidaritätsbegriff. Seine eigentliche Bedeutung wurde kurzerhand auf die folgsame Akzeptanz verordneter Corona-Maßnahmen reduziert. Trotzdem kann seine willkürliche Überstellung in den Dienst der Coronapolitik nicht verschleiern, dass die Solidaritätsverweigerung gegenüber gesellschaftlichen […]

    Weiterlesen...