Bill Gates‘ Netz aus Schwarzgeld und Einflüssen:

Gesundheitsüberwachung, Event 201 und die Rockefeller Connection

Von Published On: 11. Juli 2021Kategorien: Gesundheit & Medizin
Lockdown, Kontaktnachverfolgung, digitale Zertifikate und Impfungen

Dieser Text wurde zuerst am 29.05.2020 auf www.thelastamericanvagabond.com unter der URL <https://www.thelastamericanvagabond.com/bill-gates -web-dark-money-influence-part-3-health-surveillance-event-201-rockefeller -connection/> veröffentlicht. Lizenz: Derrick Broze, TheLastAmericanVagabond.com

Bill Gates, Co-Vorsitzender der Bill & Melinda Gates Foundation, zeigt während der Pressekonferenz einen Impfstoff. Foto: Flickr / UN Photo / Jean-Marc Ferré, Lizenz: CC BY-NC-ND 2.0

In den letzten vier Monaten hat Bill Gates Dutzende von Medienauftritten absolviert, bei denen er mehrere umstrittene „Lösungen“ bezüglich COVID-19 gefordert hat. Gates sagt, dass diese Vorschläge umgesetzt werden müssen, bevor die Gesellschaft zur „Normalität“ zurückkehren kann. Er fordert härtere Lockdowns [1], Gesundheitsüberwachung (aka Kontaktverfolgung [2]) und digitale Zertifikate [3].

Die wissenschaftlichen Grundlagen für die Lockdown-Maßnahmen wurden von Gesundheitsexperten mehrfach in Frage gestellt. Zuletzt erklärte Michael Levitt, ein Professor der Stanford University, der den anfänglichen Verlauf der Pandemie vorhersagte, [4] dass er glaube, dass diese Maßnahmen „große Fehler“ [5] waren und möglicherweise sogar Leben gekostet haben. TLAV (Kanadische [ ?] Website, Internetarchiv) hat auch die Kontaktverfolgung [6] und die Forderung nach einer „Armee“ von Menschen zur Überwachung der Öffentlichkeit als eine Forderung nach Ausweitung der Überwachung entlarvt. Zufälligerweise wurde gerade diese Woche berichtet, dass die Gates-Stiftung vor kurzem Hunderte von Millionen Dollar in Tech-Unternehmen wie Google investiert [7], die am Ende möglicherweise die Infrastruktur für die Kontaktverfolgung aufbauen.

Die Corona-Warn-App ist eine App, die helfen soll, Infektionsketten des SARS-CoV-2 (COVID-19-Auslöser) in Deutschland nachzuverfolgen und zu unterbrechen. Foto: Pixabay / viarami, Lizenz: Pixabay License

Was Gates als „digitale Zertifikate“ beschreibt, deckt sich mit dem, was einige „Immunitätspässe“ nennen. Beides Methoden der digitalen Identifikation, die die Gesundheitsdaten einer Person sowie ihren Impfstatus enthalten werden. Während eines Reddit AMAs erklärte Gates: „Irgendwann werden wir digitale Zertifikate haben, die zeigen, wer sich erholt hat oder kürzlich getestet wurde oder, wenn wir einen Impfstoff haben, wer ihn erhalten hat.“ [8] Was Gates beschreibt – ein digitales Zertifikat, um zu beweisen, wer geimpft wurde – klingt ähnlich wie die jüngsten Forderungen nach Immunitätspässen für Fluggäste, bevor sie fliegen dürfen [9].

Gates‘ Aussagen und seine Philanthropie offenbaren jedoch sein Hauptaugenmerk auf den „Kampf für die globale Gesundheit“: die Förderung von Impfungen für die ganze Welt. Anstatt sich auf sauberes Wasser, den Zugang zu Wohnraum oder eine beliebige Anzahl anderer Vorschläge zu konzentrieren, um den Ärmsten der Welt zu helfen, glaubt Gates, dass der Zugang zu Impfstoffen am dringendsten ist. Schon lange vor COVID-19 hat sich die Gates-Stiftung umstrittene Impfstoffkampagnen in Afrika und Indien finanziell unterstützt.

Ein Bericht von 2015 mit dem Titel „Philanthropic Power and Development: Who shapes the agenda? (Philantropische Macht und Entwicklung: Wer bestimmt die Agenda?)“ [10] , untersucht den Einfluss der globalen Philanthropie und liefert Beispiele für den unzulässigen Einfluss, den Gates und andere ausüben können. Der Bericht umreißt vieles von dem, was wir in Teil 1 dieser Untersuchung [11] beschrieben haben, einschließlich der Art und Weise, wie die Gates Foundation „durch den Einsatz von Stiftungsmitarbeitern in Entscheidungsgremien internationaler Organisationen und globaler Gesundheitspartner-schaften“ die öffentliche Gesundheitspolitik beeinflussen und lenken. Die Gates Foundation ist nicht nur Vorstandsmitglied von GAVI, sondern auch bei Global Fund, Partnership for Maternal, Newborn and Child Health, Medicines for Malaria Venture, Roll Back Malaria Partnership, TB Alliance, Stop TB Partnership und vielen anderen.

Die Untersuchung liefert auch Details über Gates‘ Investitionen in Impfstoffe und seine Verbindungen zu den Herstellern der Impfstoffe. Wie in Teil 2 dieser Untersuchung berichtet [12], rief die Bill and Melinda Gates Foundation im Jahr 2010 das „Jahrzehnt der Impfstoffe“ aus und forderte einen „Globalen Impfstoff-Aktionsplan“. Sie halfen auch bei der Gründung der öffentlich-privaten Partnerschaft, die als GAVI bekannt ist, oder der „Globale Allianz für Impfstoffe und Immunisierung“.

„Die Gates Foundation stellte im Jahr 2000 eine anfängliche Summe von 750 Millionen US-Dollar, über 5 Jahre verteilt, als Startkapital für diese globale öffentlich-private Partnerschaft zur Verfügung und ist bis heute ihre treibende Kraft und ihr größter Geber geblieben“, heißt es in dem Bericht. „Zwischen 2000 und 2014 steuerte die Gates Foundation 23 Prozent (2.287,94 Millionen US-Dollar) der gesamten Gebermittel von rund 9,9 Milliarden US-Dollar bei.“

Der Bericht stellt fest, dass GAVI von Forschern dafür kritisiert wird, dass sie bei globalen Gesundheitsherausforderungen einen „Gates-Ansatz“ verfolgt, „der sich auf krankheitsspezifische vertikale Gesundheitsinterventionen (durch Impfstoffe) konzentriert, statt auf horizontale und ganzheitliche Ansätze (z. B. Stärkung der Gesundheitssysteme).“ Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass die Unterstützung von GAVI durch die Gates Foundation Impfstoffhersteller ermutigt hat, bestimmte Impfstoffe zu produzieren, was zu einem Engagement der Stiftung von „über 1 Milliarde Dollar für Pfizer und GlaxoSmithKline (GSK) geführt hat.“

Die Nichtregierungsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) hat auch die Gesamtauswirkungen der GAVI Alliance auf die Bezahlbarkeit bei Impfstoffen problematisiert und erklärt, dass „die Kosten für die vollständige Immunisierung eines Kindes im Jahr 2014 68-mal teurer waren als im Jahr 2001.“ Ärzte ohne Grenzen fordert außerdem, dass GAVI Pharmaunternehmen aus ihrem Vorstand ausschließt, um Interessenkonflikte zu reduzieren.

Eine der wichtigsten Erkenntnisse aus der Untersuchung ist, dass die Gates Foundation eine Drehtür zwischen Stiftungsmitarbeitern und Big Pharma-Unternehmen wie Merck und GSK betreibt. Der Bericht liefert mehrere Beispiele für diese Drehtür, darunter Trevor Mundel, der Präsident der Global Health Division der Gates Foundation, arbeitete zuvor bei Novartis, Pfizer und Parke-Davis. Mundels Vorgänger, Tachi Yamada, war ein leitender Angestellter und Vorstandsmitglied von GSK gewesen. Kim Bush, die bei der Gates Foundation für Partnerschaftsinitiativen im Gesundheitswesen zuständig ist, war zuvor bei der Baxter International Healthcare Corporation tätig. Penny Heaton, seit 2013 Direktorin für Impfstoffentwicklung bei der Gates-Stiftung, arbeitete zuvor für Novartis Vaccines and Diagnostics und für Merck & Co.

Die Gates-Stiftung und mRNA-Impfungen

Noch eine interessante Notiz aus dem Bericht ist die Beteiligung der Stiftung an dem deutschen Pharmaunternehmen CureVac mit 52 Millionen Dollar. Die Zusammenarbeit soll die Entwicklung von Boten-RNA (mRNA)-Impfstoffen gegen verschiedene Krankheiten beschleunigen, darunter Rotavirus, HIV und Respiratory Syncytial Virus.

RNA-Impfstoffe gehören zu den genetischen Impfstoffen, da aus der RNA ein Protein hergestellt wird, das eine Immunreaktion auslöst. Foto: ccnull / Marco Verch, Lizenz: CC-BY 2.0

Der mRNA-Impfstoff wurde als möglicher Kandidat für den COVID-19-Impfstoff diskutiert. Besonders das Biotech-Unternehmen Moderna Therapeutics ist führend bei mRNA-Therapeutika und potenziellen Impfstoffen. Das RNA-Impfstoffprogramm von Moderna wurde von der Gates Foundation mit 100 Millionen Dollar [13] gefördert. Die Entwicklung des umstrittenen mRNA-Impfstoffs von Moderna wurde außerdem mit einer 25-Millionen-Dollar-Förderung [14] von der Defense Advanced Research Project Agency (DARPA) unterstützt.

Wie TLAV berichtete [15], ernannte Donald Trump auch Dr. Moncef Slaoui – einen ehemaligen Big-Pharma-Manager, der bis vor kurzem im Vorstand von Moderna saß – zu seinem „Impfstoff-Zar“, um die „Operation Warp Speed“ zu leiten, die Bemühungen der Trump-Administration, einen Impfstoff bis Ende 2020 im Schnellverfahren zu entwickeln. Im Jahr 2016 wurde Slaoui in den Vorstand von Moderna Therapeutics berufen [16] . Er trat zurück, als er in eine Position in der aktuellen US-Regierung berufen wurde.

TLAV-Autorin Whitney Webb berichtete kürzlich [17] über die Rolle von Moderna im Kampf gegen COVID-19 und deren Verbindungen zur Gates Foundation:

„Die Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI) gab bekannt, dass sie drei separate Programme finanzieren wird, um die Entwicklung eines Impfstoffs gegen das neue Coronavirus, das für den aktuellen Ausbruch verantwortlich ist, voranzutreiben.

CEPI – das sich selbst als „eine Partnerschaft von öffentlichen, privaten, philanthropischen und zivilen Organisationen bezeichnet, die die Entwicklung von Impfstoffen gegen vorrangige Bedrohungen der öffentlichen Gesundheit finanzieren und koordinieren wird“ – wurde 2017 von den Regierungen Norwegens und Indiens zusammen mit dem Weltwirtschaftsforum und der Bill and Melinda Gates Foundation gegründet. Durch die massive Finanzierung und die engen Verbindungen zu öffentlichen, privaten und gemeinnützigen Organisationen ist sie in der Lage, die schnelle Entwicklung von Impfstoffen zu finanzieren und diese weit zu verbreiten.

Die jüngste Ankündigung des CEPI enthüllte, dass sie zwei Pharmaunternehmen – Inovio Pharmaceuticals und Moderna Inc. – sowie die australische University of Queensland, die Anfang letzten Jahres Partner des CEPI wurde, finanzieren würden [18]. Bemerkenswert ist, dass die beiden ausgewählten Pharmafirmen enge Verbindungen und/oder strategische Partnerschaften mit der DARPA haben und Impfstoffe entwickeln, die genetisches Material und/oder Gen-Editing beinhalten, was kontrovers erscheint. Die Universität von Queensland hat ebenfalls Verbindungen zur DARPA, aber diese Verbindungen stehen nicht im Zusammenhang mit der biotechnologischen Forschung der Universität, sondern mit Ingenieurwesen [19] und Raketenentwicklung [20].“

Webb beschreibt weiter, wie Moderna mit dem U.S. NIH – National Institute of Health – zusammenarbeitet, um einen Impfstoff gegen das neue Coronavirus zu entwickeln, als auch wie das Projekt vollständig von CEPI finanziert wird, welches wiederum von der Bill and Melinda Gates Foundation gegründet und finanziert wurde.

Es sollte nicht überraschen, dass Bill Gates sich nun offen für RNA-Impfstoffe einsetzt[21]. Die Entwicklung dieser Impfstoffe – und der gesamte Aufwand der Operation Warp Speed – mißachtet die ohnehin wackeligen Protokolle und Sicherheits-maßnahmen für die Herstellung von Impfstoffen. Operation Warp Speed und die anschließenden Versuche am Menschen mit 100.000 Freiwilligen „komprimieren das, was typischerweise 10 Jahre der Impfstoffentwicklung [22] und -erprobung ausmacht, auf eine Angelegenheit von Monaten.“

Die Eile, der Öffentlichkeit einen Impfstoff zur Verfügung zu stellen, der nicht ordnungsgemäß getestet wurde, ist umso besorgniserregender, wenn man über die jüngsten Aussagen von Gates über die Notwendigkeit einer Impfung der gesamten Weltbevölkerung nachdenkt. In einem Blog auf seiner Website erklärt Gates: „Das Ziel ist es, ein oder zwei der besten Impfstoffkonstrukte auszuwählen und die gesamte Welt zu impfen – das sind 7 Milliarden Dosen, wenn es ein Ein-Dosis-Impfstoff ist, und 14 Milliarden, wenn es ein Zwei-Dosis-Impfstoff ist.“ [23]

Gates‘ Vorstoß für einen Pflichtimpfstoff wird wahrscheinlich die Entscheidungen der WHO, der CDC und anderer globaler Gesundheitsorganisationen, die er finanziert, beeinflussen oder die, deren Vorstandsmitglied er ist, stark mitbestimmen. Gates‘ Finanzierung eines „Quanten-Punkt-Tattoos“, das Impfdaten speichern kann, hat wenig dazu beigetragen, den Dissens und die Angst vor seinen wahren Beweggründen zu unterdrücken. [24]

Trotz der Verkündung von Gates als Held, der Millionen von Leben gerettet hat, hat der Gedanke, Impfungen zu erzwingen, eine wachsende Opposition gegen Impfstoffe und Bedenken über deren Sicherheit ausgelöst. Ob es der CDC-Whistleblower [25], Dr. Andrew Zimmermans Aussage [26] über die Sicherheit von Impfstoffen oder einfach die Unterstützung der Wahlfreiheit ist – Menschen auf der ganzen Welt sind skeptisch bezüglich der Sicherheit der Impfstoffe und dem Einfluss von Big Pharma und werden einen Impfzwang wahrscheinlich nicht stillschweigend akzeptieren.

Die Rockefeller-Connection, „Lock Step“ (Gleichschritt) und Event 201

Während wir unsere Untersuchung über Bill Gates abschließen und über seine Hintergedanken nachdenken, ist es wichtig, eine Bilanz der Firma zu ziehen, die er führt, und der Philosophien, die er gefördert hat.

Der Bericht, Philanthropic Power and Development: Who shapes the agenda?“ liefert auch einen wichtigen Hintergrund über die Ursprünge der modernen Philanthropie und die Fähigkeit dieses Geldes, die globale Gesundheits-, Nahrungsmittel- und Landwirtschaftspolitik zu beeinflussen. Die Forscher skizzieren die Rolle der Rockefeller- und Carnegie-Dynastien bei der Entstehung der amerikanischen Philanthropie:

„Die Wurzeln der modernen Philanthropie lassen sich bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts in den Vereinigten Staaten zurückverfolgen, als die Wirtschaftsmagnaten John D. Rockefeller und Andrew Carnegie die ersten großen amerikanischen Stiftungen gründeten, in erster Linie, um einen Teil ihres Einkommens vor der Besteuerung zu schützen, aber auch, um Prestige und Einfluss in den USA und in der Welt zu gewinnen.

Die Carnegie Institution for Science ist eine Stiftung, die 1902 von Andrew Carnegie gegründet wurde. Foto: Wikidata, Lizenz: CC0

Im Jahr 1911 gründete Andrew Carnegie die Carnegie Corporation of New York und stattete sie mit einem Stiftungskapital von 125 Millionen US-Dollar aus, was sie zur größten philanthropischen Einzelstiftung machte, die bis zu diesem Zeitpunkt gegründet wurde. Ein Jahr zuvor gründete Carnegie, der sein Vermögen in der Stahlindustrie gemacht hatte, die Carnegie Endowment for International Peace, die zu einem der führenden außenpolitischen Think Tanks in den USA wurde.

Ironischerweise ähnelt die Gründung der Rockefeller Foundation unheimlich Gates‘ eigener Geschichte. Denn als er während seiner Zeit bei Microsoft mit Kartell- und Monopolvorwürfen konfrontiert wurde und dann die Bill and Melinda Gates Foundation gründete, fand er damit einen Weg, um die Geschichte umzuschreiben und für sich eine Heldenrolle zu schaffen.

„Die Rockefeller Foundation wurde 1913 gegründet, zwei Jahre nachdem der Oberste Gerichtshof der USA entschieden hatte, dass die Standard Oil Company von John D. Rockefeller ein illegales Monopol war und anordnete, sie in kleinere Unternehmen aufzuteilen. Die Auflösung der damals größten Ölgesellschaft der Welt machte ihren Gründer und Hauptaktionär John D. Rockefeller zum reichsten Mann der Welt. Mit der Gründung seiner Stiftung konnte er einen großen Teil seines Vermögens vor Einkommens- und Erbschaftssteuern bewahren.“

Philanthropie und Steuerhinterziehung sind nicht die einzigen Gemeinsamkeiten zwischen Bill Gates und den Rockefellers. Laut genealogischen Aufzeichnungen ist Gates über Nelson Rockefeller [27], einen ehemaligen Vizepräsidenten der USA, mit der Rockefeller-Familie verwandt. Die Verknüpfungen gehen jedoch über eine Verbindung durch entfernte Verwandte hinaus. Sowohl die Rockefeller Foundation als auch die Gates Foundation haben anscheinend ein Szenario „vorhergesagt“, das der Pandemie, die sich vor unseren Augen abspielt, sehr ähnlich ist.

Am 18. Oktober 2019 veranstaltete die Bill and Melinda Gates Foundation gemeinsam mit dem Johns Hopkins Center for Health Security und dem World Economic Forum eine Pandemie-Übung auf höchster Ebene mit dem Namen Event 201. Gates ist ein langjähriger „Agenda Contributor“ [28] für das WEF und hat an Johns Hopkins gespendet. Event 201 simulierte, wie die Welt auf eine Coronavirus-Pandemie reagieren würde, die über den Planeten hinwegfegte. Die Simulation stellte sich vor, dass 65 Millionen Menschen sterben würden, weltweite Lockdowns, Quarantänen, Zensur alternativer Standpunkte unter dem Deckmantel der Bekämpfung von „Desinformation“, und brachte sogar die Idee ins Spiel, Leute zu verhaften, die das Pandemie-Narrativ in Frage stellen.

Zufälligerweise war einer der am Ereignis 201 beteiligten Akteure Dr. Michael Ryan, der Leiter des Teams der Weltgesundheitsorganisation, das für die internationale Eindämmung und Behandlung von COVID-19 verantwortlich war. Ryan forderte die Untersuchung von Familien , um potenziell kranke Personen zu finden und sie von ihren Angehörigen zu isolieren.

Ein ähnliches Szenario stellte die Rockefeller Foundation im Jahr 2010 in ihrem Dokument „Scenarios for the Future of Technology and International Development“ vor. [29] Dieses Schriftstück enthält ein Szenario namens „Lockstep“, das eine Pandemie beschreibt, die die Welt überrollt und zu einer autoritäreren Kontrolle durch die Regierungen der entwickelten Länder führt. Das Dokument beschreibt auch die Reaktion auf die Pandemie wie folgt:

„Während der Pandemie haben die Staatsoberhäupter auf der ganzen Welt ihre Autorität unter Beweis gestellt und strenge Regeln und Beschränkungen erlassen, vom obligatorischen Tragen von Gesichtsmasken bis hin zu Körpertemperaturkontrollen an den Eingängen zu Gemeinschaftsräumen wie Bahnhöfen und Supermärkten. Selbst nachdem die Pandemie abgeklungen war, blieb diese autoritärere Kontrolle und Überwachung der Bürger und ihrer Aktivitäten bestehen und wurde sogar noch verstärkt.“

In dem vorgestellten Szenario prognostiziert die Rockefeller-Stiftung, dass <<Scanner mit fortschrittlicher funktioneller Magnetresonanztomographie (fMRI) an Flughäfen und anderen öffentlichen Bereichen zur Norm werden, um abnormales Verhalten zu erkennen, das auf „antisoziale Absichten“ hinweisen könnte.>> Interessanterweise hat die Transportation Security Administration kürzlich Pläne zur Temperaturkontrolle an amerikanischen Flughäfen angekündigt [30]. Das Dokument beschreibt weiter, wie die Menschen auf der Welt irgendwann der Kontrolle überdrüssig werden und zivile Unruhen beginnen würden:

„Bis 2025 schienen die Menschen müde zu werden von so viel Kontrolle von oben nach unten und davon, Führer und Behörden Entscheidungen für sie treffen zu lassen. Wo immer nationale Interessen mit individuellen Interessen kollidierten, kam es zu Konflikten. Vereinzelter Widerstand wurde zunehmend organisiert und koordiniert, als unzufriedene Jugendliche und Menschen, die ihren Status und ihre Möglichkeiten entgleiten sahen – vor allem in Entwicklungsländern – zivile Unruhen anzettelten.“

Es mag zwar bequem sein, Event 201 und Lock Step als Zufall abzutun, aber es wäre kurzsichtig, zu ignorieren. Denn man muss bedenken, wie stark die Gates- und Rockefeller-Stiftungen in die Finanzierung der globalen Gesundheitsindustrie involviert sind. Obwohl es viele Theorien darüber gibt, ob die COVID-19-Pandemie geplant oder in irgendeiner Weise manipuliert wurde, um den Vorstellungen zu folgen, die in Event 201 und Lock Step diskutiert wurden, fehlen derzeit harte Beweise. Dennoch sollten wir sie nicht völlig abtun.

Bevölkerungsreduktion mittels Eugenik

Gates und Rockefeller-Dynastien sind auch durch ihr gemeinsames Interesse an Eugenik verbunden, dieser enttarnten Wissenschaft, die die Idee förderte, dass Menschen von „guter Geburt“ zur Fortpflanzung ermutigt werden sollten, während solche mit „schlechten Genen“ von der Fortpflanzung abgehalten oder sogar sterilisiert werden sollten. Die Wissenschaft [31] wurde von Francis Galton als eine Strategie zur Verbesserung der menschlichen Rasse entwickelt. Die Idee war in Amerika höchst populär, bevor die Nazis diese Doktrin übernahmen und sie auf die Spitze trieben.

Eugenik war auch bei der Rockefeller-Familie hoch beliebt. Ein Bericht des Hudson-Instituts stellt fest: „Die ersten amerikanischen Stiftungen waren tief in die Eugenik eingetaucht, dem Bestreben, die Fortpflanzung der Fähigen zu fördern und die Fortpflanzung der Unfähigen zu unterdrücken.“ [32] Der Bericht stellt fest, dass die Rockefellers und andere frühe amerikanische Philanthropen an „philanthropische Eugenik“ glaubten, also an die Idee, dass sie ihr Geld dazu verwenden könnten, Stiftungen zu gründen, die die Philosophie der Eugenik fördern würden.

Die Rockefeller Stiftung und die Familie halfen bei der Finanzierung von Forschern der Kaiser-Wilhelm-Institute in Deutschland, die an den Sterilisationsprogrammen der Nazis beteiligt waren und finanzierten das Eugenics Records Office und viele andere Programme zur Förderung der Bevölkerungskontrolle. Im Jahr 1952, nachdem die Eugenik-Experimente der Nazis weithin bekannt waren, half John D. Rockefeller III bei der Gründung des Population Council, um Eugenik ohne den belasteten Begriff zu fördern.

In seinem Buch „Showing Up for Life“ schrieb Bill Gates‘ Vater, William H. Gates II, über seine Bewunderung für die Rockefellers und ihre Philanthropie:

„Eine Lektion, die wir aus dem Studium und der Zusammenarbeit mit den Rockefellers gelernt haben, ist, dass wer kühne Ziele erfolgreich zu verfolgen plant, gleichgesinnte Partner brauche, mit denen man zusammenarbeiten kann.

Und wir haben gelernt, dass solche Ziele keine Preise sind, die von Kurzsichtigen beansprucht werden. Die Rockefellers bleiben über Generationen hinweg an schwierigen Problemen dran.“

Es scheint, dass Gates II ein Anhänger der Eugenik-Philosophie der Rockefellers war, denn er war eine Zeit lang Leiter von Planned Parenthood. Planned Parenthood wurde zum Teil durch eine Spende von 1,5 Millionen Dollar [33] des von Rockefeller gegründeten Population Council finanziert.

Die Planned Parenthood Federation of America (PPFA), kurz Planned Parenthood (dt. „Geplante Elternschaft“), ist eine amerikanische Non-Profit-Organisation, die in über 650 Kliniken im Land medizinische Dienste, vor allem in den Bereichen Sexualmedizin, Gynäkologie und Familienplanung anbietet. Foto: Flickr / American Life League, Lizenz: CC BY-NC 2.0

Vor Gates II war Alan Guttmacher bei Planned Parenthood tätig, der gleichzeitig als Direktor der American Eugenics Society [34] fungierte.

Dieses Interesse an der Eugenik könnte drei Generationen zurückreichen bis zu Bill Gates‘ Großvater, William H. Gates, denn die American Eugenics Society hatte in den 1920er Jahren ein Mitglied [35] mit dem Namen „William H. Gates“. Der auf der AES-Liste aufgeführte William H. Gates war als „Professor“ aufgeführt und es gab tatsächlich einen Professor William H. Gates an der Louisiana State University [36]. Noch aber gibt es keine Beweise dafür, dass Gates‘ Großvater [37] und dieser Professor identisch sind.

Unabhängig davon hat die heutige Gates-Familie die Angewohnheit, Zeit im Kreise ihrer philanthropischen Mitstreiter zu verbringen. Im Dezember 2001 erhielt William H. Gates die erste „Andrew Carnegie Medals of Philanthropy“ [38] für seine Wohltätigkeitsarbeit. Gates Sr. erhielt seine Auszeichnung neben Walter H. und Leonore Annenberg im Namen der Annenberg Foundation, Brooke Astor, Irene Diamond, David und Laurance S. Rockefeller im Namen der Rockefeller Familie, George Soros und Ted Turner. Obwohl Bill Gates nicht abgebildet ist, erwähnt die Carnegie Corporation, dass der Senior Gates die „Gates-Familie“ repräsentiere.

In jüngerer Zeit, im Jahr 2010, wurde Bill Gates mit anderen Milliardären bei einer Veranstaltung gesehen, die von den Konzernmedien mit den Worten beschrieben wurde: „Sie werden der „Gute Club“ genannt – und sie wollen die Welt retten.“ Der Guardian berichtete:

„Dies ist der ‚Good Club‘, der Name, der der winzigen globalen Elite von Milliardärs-Philanthropen gegeben wurde, die kürzlich ihr erstes und hoch geheimes Treffen im Herzen von New York City abhielten.

Die Namen einiger der Mitglieder sind bekannte Figuren: Bill Gates, George Soros, Warren Buffett, Oprah Winfrey, Michael Bloomberg, David Rockefeller und Ted Turner. Aber es gibt auch andere, wie die Geschäftsgiganten Eli und Edythe Broad, die ebenso wohlhabend, aber weniger bekannt sind. Alles in allem sind seine Mitglieder 125 Milliarden Dollar wert.“ [39]

Der Guardian stellt auch fest, dass Rockefeller, Gates und Buffet das Treffen organisierten. Das Wall Street Journal berichtete, dass sich das Treffen auf die Verlangsamung des Bevölkerungswachstums konzentrierte, ein Euphemismus für Eugenik [40]. Das Erscheinen von Ted Turner sowohl beim Treffen 2001 als auch beim Treffen 2010 sollte keine Überraschung sein, da er ebenfalls ein lautstarker Befürworter der Bevölkerungskontrolle war [41].

Zudem sollte angemerkt werden, dass ,trotz der Dementis von Bill Gates, er auch ein guter Freund von Sexualstraftäter Jeffrey Epstein war. Der TLAV-Autor Whitney Webb hat diese Beziehung [42] und die Versuche, sie zu verbergen, bereits dokumentiert. Zufälligerweise wurde Epstein auch als Befürworter der Eugenik entlarvt [43].

Wird der echte Bill Gates sich erheben?

Nun, da wir am Ende dieser Untersuchung des Lebens, der Finanzen und der Geschichte von Bill Gates angekommen sind, müssen wir innehalten und über seine Beweggründe nachdenken. Ist Bill Gates der liebenswerte Milliardär und Philanthrop, der die Welt vor COVID-19 retten könnte? Ist er der Finanzier von gefährlichen Impfstoffversuchen? Ist er motiviert durch den Wunsch, der Menschheit zu helfen, oder ist er motiviert durch eine entlarvte Philosophie oder Rassenwissenschaft und Eugenik?

Wenn wir eine Person nach der Gesellschaft, in der sie sich bewegt, den Projekten, die sie finanziert, und den Worten, die sie sagt, beurteilen sollen[44], dann sollte es klar sein, dass die Familie Gates eine Geschichte der Förderung und Unterstützung von Eugenik hat. Mit diesem Wissen können wir einen neuen Blick auf Bill Gates‘ Philanthropie werfen und zu der Erkenntnis gelangen, dass er möglicherweise Motive hat, die sich von seinen öffentlichen Aussagen sehr unterscheiden.

Tatsache ist, dass Bill Gates in elitären Kreisen verkehrt, in denen die Förderung von Eugenik, Bevölkerungskontrolle, Sterilisation und anderen Social Engineering-Taktiken üblich sind. Dieser Mann wird der Welt als der Held dargestellt, den wir dringend brauchen, um uns aus den Klauen der COVID-19-Pandemie zu befreien. Wenn es ihm mit seinen PR-Stunts und seiner Philanthropie gelingt, die Menschen davon zu überzeugen, dass er der Retter ist, nach dem sie suchen, stehen wir wahrscheinlich vor einer Zukunft der Überwachung durch Kontaktverfolgung, digitalen Reisezertifikate, Zwangsimpfungen, Verfolgung und Einschränkung aller Bewegungen und Zwangsquarantänen.

Das einzige, was zwischen Gates und seiner Agenda steht, sind die freien Herzen und Sinne der Welt. Unsere Zeit ist kurz. Wir müssen uns organisieren, teilen Sie diese wichtigen Informationen, und #EntlarvtBillGates [45].

Quellen:

[1] Independent, James Crump, „Coronavirus: Bill Gates calls for 10 more weeks of lockdown“, am 03.04.2020, <https://www.independent.co.uk/news/world/americas/coronavirus-lockdown-how-long-when-end-bill-gates-shut-down-a9446966.html>

[2] The Hill, Joseph Guzman, „Gates: More testing and contact tracing needed to safely reopen US“, am 27.04.2020, <https://thehill.com/changing-america/well-being/prevention-cures/494789-gates-more-testing-and-contact-tracing-needed-to>

[3] Reddit, „I’m Bill Gates, co-chair of the Bill & Melinda Gates Foundation. AMA about COVID-19.“, <https://www.reddit.com/r/Coronavirus/comments/fksnbf/im_bill_gates_cochair_of_the_bill_melinda_gates/>

[4] The Teleraph, Tom Morgan, „Lockdown saved no ives may have cost nobel prize winner believes.“, am 23.05.2020, <https://www.telegraph.co.uk/news/2020/05/23/lockdown-saved-no-lives-may-have-cost-nobel-prize-winner-believes/>

[5] Youtube, Michael Levitt, Nobel prize winning scientist Prof Michael Levitt: lockdown is a “huge mistake”. am 02.05.2020, <https://www.youtube.com/watch?v=bl-sZdfLcEk>

[6] The Last American Vagabond, Derrick Broze, „We Need An Army Of Contact Tracers” – Meet The Enforcement Arm Of The “New Normal“, am 09.05.2020, <https://www.thelastamericanvagabond.com/top-news/we-need-army-contact-tracers-meet-enforcement-arm-new-normal/>

[7] Markets, Theron Mohamed, „The Bill & Melinda Gates Foundation invested in Apple, Amazon, and Google last quarter“, am 26.05.2020, <https://markets.businessinsider.com/news/stocks/gates-foundation-bought-apple-amazon-google-stock-first-quarter-2020-5-1029234223>

[8] Reddit, „I’m Bill Gates, co-chair of the Bill & Melinda Gates Foundation. AMA about COVID-19.“, <https://www.reddit.com/r/Coronavirus/comments/fksnbf/im_bill_gates_cochair_of_the_bill_melinda_gates/>

[9] The Last American Vagabond, Derrick Broze, „Your “Immunity Passport” Future Begins To Materialize As Airlines Call For Digital ID Tracking Systems“, am 26.05.2020, <https://www.thelastamericanvagabond.com/top-news/your-immunity-passport-future-begins-to-materialize-as-airlines-call-for-digital-id-tracking-systems/>

[10] Global Policy, Jens Martens und Karolin Seitz, „Philanthropic Power and Development“, <https://www.globalpolicy.org/images/pdfs/GPFEurope/Philanthropic_Power_online.pdf>

[11] The Last American Vagabond, Derrick Broze, „Bill Gates’ Web Of Dark Money And Influence – Part 1: Philanthropic Narrative Shaping“, am 23.05.2020, <https://www.thelastamericanvagabond.com/top-news/bill-gates-web-dark-money-influence-part-1-philanthropic-narrative-shaping/>

[12] The Last American Vagabond, AuthorDerrick Broze, „Bill Gates’ Web Of Dark Money And Influence – Part 2: The COVID-19 Operation“, am 28.05.2020, <https://www.thelastamericanvagabond.com/top-news/bill-gates-web-dark-money-influence-part-2-covid-19-operation/>

[13] Moderna, „Moderna’s Key Milestones and Advancements“, <https://www.modernatx.com/about-us/modernas-key-milestones-and-advancements>

[14] Moderna, „DARPA Awards Moderna Therapeutics a Grant for up to $25 Million to Develop Messenger RNA Therapeutics™“, am 02.03.2013, <https://investors.modernatx.com/news-releases/news-release-details/darpa-awards-moderna-therapeutics-grant-25-million-develop>

[15] The Last American Vagabond, Derrick Broze, „Trump Appoints Big Pharma Exec Connected To Bill Gates To Head Vaccine Developments“, am 15.05.2020, <https://www.thelastamericanvagabond.com/top-news/trump-appoints-big-pharma-exec-connected-bill-gates-head-vaccine-developments/>

[16] Moderna, , „Moncef M. Slaoui, Ph.D. Joins Moderna’s Board of Directors“, am 27.07.2017, <https://investors.modernatx.com/news-releases/news-release-details/moncef-m-slaoui-phd-joins-modernas-board-directors>

[17] The Last American Vagabond, „Bats, AuthorWhitney Webb, Gene Editing And Bioweapons: Recent DARPA Experiments Raise Concerns Amid Coronavirus Outbreak“, am 30.01.2020, <https://www.thelastamericanvagabond.com/top-news/bats-gene-editing-bioweapons-recent-darpa-experiments-raise-concerns-amid-coronavirus-outbreak/>

[18] CEPI, Mario Christodoulou, „CEPI partners with University of Queensland to create rapid-response vaccines“, am 17.01.2019, <https://cepi.net/news_cepi/cepi-partners-with-university-of-queensland-to-create-rapid-response-vaccines/>

[19] Eurek Alert, „UCLA Engineering advance with new nanomaterials good news for next-generation electronic devices“, am 14.02.2011, <https://www.eurekalert.org/pub_releases/2011-02/uoc–uea021411.php>

[20] The Drive, Joseph Trevithick, „The United States and Australia Quietly Test Hypersonic Missiles“, am 13.07.2017, <https://www.thedrive.com/the-war-zone/12456/the-united-states-and-australia-quietly-test-hypersonic-missiles?iid=sr-link3>

[21] Gates Notes, Bill Gates, „What you need to know about the COVID-19 vaccine“, am 30.04.2020, <https://www.gatesnotes.com/Health/What-you-need-to-know-about-the-COVID-19-vaccine>

[22] Reuters, Julie Steenhuysen, „Exclusive: U.S. plans massive coronavirus vaccine testing effort to meet year-end deadline“, am 22.05.2020, <https://www.reuters.com/article/us-health-coronavirus-usa-vaccine-exclus-idUSKBN22Y2L3>

[23] Gates Notes, Bill Gates, „The first modern pandemic“, am 23.04.20202, <https://www.gatesnotes.com/Health/Pandemic-Innovation>

[24] Rice University, Mike Williams, „Quantum-dot tattoos hold vaccination record“, am 18.12.2019, <http://news.rice.edu/2019/12/18/quantum-dot-tattoos-hold-vaccination-record/>

[25] Truth in Media, Derrick Broze, „Has the CDC Whistleblower Been Given Immunity to Speak About Vaccines?“, am 06.02.2015, <https://truthinmedia.com/has-the-cdc-whistleblower-been-given-immunity-to-speak-about-vaccines/>

[26] Fullmeasure, „The Vaccine Debate“, <http://fullmeasure.news/news/cover-story/the-vaccination-debate> am 06.01.2019,

[27] Famous Kin, „Family Relationship of Bill Gates“, <https://famouskin.com/famous-kin-chart.php?name=34818+bill+gates&kin=14634+nelson+rockefeller&via=68483+stephen+gifford>

[28] World Economic Forum, Bill Gates, <https://www.weforum.org/agenda/authors/billgates/>

[29] Nõmme Raadio, <https://www.nommeraadio.ee/meedia/pdf/RRS/Rockefeller%2520Foundation.pdf>

[30] CNN Politics, Nick Valencia und Veronica Stracqualursi, „TSA working on plan to check temperatures at some American airports“, am 16.05.2020, <https://edition.cnn.com/2020/05/15/politics/tsa-coronavirus-temperature-check-airports/index.html>

[31] Stanford Encyclopedia of Philosophy, „Eugenics“, am 02.07.2014, <https://plato.stanford.edu/entries/eugenics/>

[32] Hudson Institute, William A. Schambra, „Philanthropy’s Original Sin“, am 01.10.2013, <https://www.hudson.org/research/9747-philanthropy-s-original-sin>

[33] The New York Times, Peter Kihss, „Gifts of John D. Rockefeller 3d Totaled $94 Million Over His Lifetime“, am 10.07.1079, <https://www.nytimes.com/1979/07/10/archives/gifts-of-john-d-rockefeller-3d-totaled-94-million-over-his-lifetime.html>

[34] Internet Archive, onderkoffer, „American Eugenics Society – Members, Officers and Directors Database, Seite 450“, am 19.10.2015, <https://archive.org/details/AMERICANEUGENICSSOCIETYMEMBERS/page/n449/mode/2up>

[35] Internet Archive, onderkoffer, „American Eugenics Society – Members, Officers and Directors Database, Seite 158“, am 19.10.2015,<https://archive.org/details/AMERICANEUGENICSSOCIETYMEMBERS/page/n157/mode/2up>

[36] Louisiana Digital Library, „William H. Gates, B.A.“, <https://louisianadigitallibrary.org/islandora/object/lsu-ua-uap%253A1214>

[37] Geni, „William Henry Gates, Sr.“, <https://www.geni.com/people/William-Gates-Sr/6000000006276546157>

[38] Carnegie, Diane Fusilli und Liz Ward“First Andrew Carnegie Medals Awarded to Seven Visionaries of Modern Philanthropy“, am 12.10.2001, <https://www.carnegie.org/news/articles/first-andrew-carnegie-medals-awarded-to-seven-visionaries-of-modern-philanthropy/>

[39] The Guardian, Paul Harris, „They’re called the Good Club – and they want to save the world“, am 31.05.2009,

<http://theguardian.com/world/2009/may/31/new-york-billionaire-philanthropists>

[40] The Wall Street Yournal, Robert Frank, „Billionaires Try to Shrink World’s Population, Report Says“, am 26.05.2009, <https://blogs.wsj.com/wealth/2009/05/26/billionaires-try-to-shrink-worlds-population-report-says/>

[41] Insider, Ujala Sehgal, „Ted Turner Urges World Leaders To Adopt China’s One Child Policy On Global Scale“, am 07.12.2010, <https://www.businessinsider.com/ted-turner-urges-world-leaders-to-adopt-chinas-one-child-policy-on-global-scale-2010-12?r=MX&IR=T>

[42] Mint Press News, Whitney Webb, „These Scrubbed Reports Reveal New Secrets Into the Prince Andrew-Jeffrey Epstein Relationship“, am 14.10.2019, <https://www.mintpressnews.com/scrubbed-reports-reveal-new-secrets-of-the-prince-andrew-jeffrey-epstein-relationship/262330/>

[43] The Guardian, Luke Darby, „Private jets, parties and eugenics: Jeffrey Epstein’s bizarre world of scientists“, am 19.08.2019, <https://www.theguardian.com/us-news/2019/aug/18/private-jets-parties-and-eugenics-jeffrey-epsteins-bizarre-world-of-scientists>

[44] Youtube, Bill Gates, „Does saving more lives lead to overpopulation?“, <https://www.youtube.com/watch?v=obRG-2jurz0>

[45] Twitter, Derrick Broze, „#ExposeBillGates“, am 30.05.2020, <https://twitter.com/DBrozeLiveFree/status/1266491501556772864>